«

»

Kulturpass- Spielregeln für Kinder & Jugendliche

Wie funktioniert der Kulturpass bei Kindern & Jugendlichen 

1. Für Kinder und Jugendliche gilt: Der Kulturpass gilt ein Jahr ab Ausstellungsdatum für einen Erwachsenen und die im steirischen Familienpass eingetragenen Kinder bis zum 16. Lebensjahr in Begleitung eines Erwachsenen.

2. Vor dem 10. Geburtstag gilt das 1 zu 1 Prinzip: Ein Elternteil und ein Kind haben freien Eintritt bei Kultureinrichtungen mit Kinder- und Jugendprogramm. Eventuell ist ein Veranstaltungsbesuch auch mit mehreren Kindern möglich. Viele Kultureinrichtungen für Kinder- und Jugendkultur sind bei mehreren Kindern durchaus entgegenkommend. Bitte VORHER nachfragen!

3. Als Jugendliche/r (ab 10 Jahren) habe ich ebenfalls Anspruch auf einen eigenen Pass, wenn meine Eltern unter der Armutsgefährdungsgrenze leben. Gilt nur in Verbindung mit SchülerInnenausweis, bzw. eigenem Lichtbildausweis.

4. Jugendliche (ab 16 Jahre) und junge Erwachsene werden entsprechend ihrem Haushaltseinkommen bewertet (Kriterien: ab 16 Jahre bzw. Volljährigkeit / selbständige Lebensführung/Individualeinkommen). Wenn der/die Jugendliche über 18 Jahre alt ist und in der Familie lebt, dann gilt das Familienprinzip (Haushaltseinkommen).

Die Armutsgefährdungsgrenze
Für die Berechnung der Armutsgefährdung bildet immer das Haushaltseinkommen die Grundlage.
Die Armutsgefährdungsgrenze wird dabei multipliziert um den Faktor 0,5 für jeden zusätzlichen Erwachsenen/Jugendlichen (älter als 14 Jahre) im Haushalt, und um 0,3 für jedes Kind (jünger als 14 Jahre).
Aktuell (Stand Mai 2017) liegt die Armutsgefährdungsgrenze bei € 1.185,- (12 x im Jahr) oder bei € 1.015,50 (14 x im Jahr) bzw. bei € 14.217,00 pro alleinstehender Person im Jahr.

Foto(c)Tscho Findeis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.