«

»

Achtung! Freikarten für „Styx“ am Mi. 21. November 2018, KIZ Royal

  • Allgemeine Richtlinien für KulturpassbesitzerInnen im KIZ sind:

Ermäßigter Ticketpreis: Mo - So: 6,40 Euro. 
Ggf. Zuschlag für Überlänge, 3D, Saal 1. 

Zum Programm geht es hier

  • Freikarten gibt es für folgenden Film:

Premiere und Gespräch mit dem Regisseur Wolfgang Fischer „Styx“

Mi, 21. November 2018 um 18.30h
Deutsch, Englisch, Kisuaheli mit deutschen Untertiteln. Ab 10.
https://www.youtube.com/watch?v=HNRpxY3-y4U

 

Styx
https://www.youtube.com/watch?v=HNRpxY3-y4U

Preis der ökumenischen Jury, Heiner Carow Preis und Label Europa Cinemas, Berlinale
Beste Schauspielerin und bester Kameramann, Triton Award, Valetta
Deutscher Menschenrechts-Filmpreis

Eine karge, beeindruckend zurückhaltende Parabel (The Hollywood Reporter)

Rike – Ärztin aus Europa, 40 Jahre alt – ist gebildet, selbstbewusst, zielstrebig und engagiert. Sie arbeitet in Köln als Notärztin, bevor sie ihren Urlaub in Gibraltar antritt. Von dort sticht sie allein mit ihrem Segelboot in See. Ziel ihrer Reise ist die Atlantikinsel Ascension Island. Nach einem Sturm findet sie sich auf hoher See in unmittelbarer Nachbarschaft eines überladenen, havarierten Fischerbootes wieder. Mehrere Dutzend Menschen drohen zu ertrinken. Rike folgt zunächst der Rettungskette und fordert per Funk Unterstützung an. Als ihre Hilfsgesuche unbeantwortet bleiben und sich eine Rettung durch Dritte als unwahrscheinlich herausstellt, wird sie gezwungen zu handeln.

Mit: Susanne Wolff, Gedion Oduor Weseka. Regie: Wolfgang Fischer. Drehbuch: Wolfgang Fischer, Ika Künzel. Kamera: Benedict Neuenfels. Musik: Dirk von Lowtzow. Deutschland / Österreich 2018. 94 Min. 1:1,85. Deutsch / Englisch / Kisuaheli. Originalfassung mit deutschen Untertiteln.

Wolfgang Fischer,
geb. 1970 in Amstetten, studierte Psychologie und Malerei an der Uni Wien, danach Film und Video an der Kunstakademie in Düsseldorf und Film und Fernsehen an der Kunsthochschule Köln. Seit 1999 Regisseur beim WDR und bei Phoenix. Filme: „Was du nicht siehst“ (2009), „Der Bär“ (2013). (KIZ-Info 11-2018)

 

!!! Bitte um Anmeldungen unter: 0664 213 1386 oder denise.terner@holzmann.st

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.