Kategorienarchiv: Aktuell

Aktionstag 2018 | Lust auf Kunst & Kultur | Mi, 23. Mai 2018

Mitreißende Vorstellungen, spannende Blicke hinter die Kulissen und viele Möglichkeiten, selbst etwas auszuprobieren…
Sammeln Sie einen ganzen Tag lang unvergessliche
Erfahrungen in der Kulturszene von Graz!
Die Idee …
Ein Tag lang Kunst und Kultur für alle Interessierten, um auf das vielfältige Angebot der Aktion Hunger auf Kunst & Kultur das ganze Jahr über hinzuweisen!
Die Veranstaltungen tagsüber sind kostenfrei für alle Interessierten. Die Abendveranstaltungen ab 18:30 Uhr können nur mit dem KulturPass kostenfrei besucht werden.
9:00 − 18:00 Uhr | Infostand in der Herrengasse 15
Hier können Sie Fragen zum KulturPass stellen, und Sie erhalten Informationen zu den zahlreichen Veranstaltungen und Partnern von Hunger auf Kunst & Kultur!
Wir ersuchen um Voranmeldung für alle Veranstaltungen:

+43.316.827 122 oder
 info@culture-unlimited.com
Das Programm finden Sie hier

Theater | ::lebenleidenlieben:: aXe:Graz, Uraufführung am Mi, 20. Juni 2018

Ist das Leben das Leiden an der Liebe ?

Uraufführung: Mi, 20. Juni 2018, 21:00 Uhr
Hof der Kreuzkirche Graz, Mühlgasse 43
weitere Vorstellungen: 22., 23., 24., 29. & 30. Juni 2018
jeweils 21:00 Uhr
Dauer: ca. 50 Min. | empfohlen ab 16 Jahren | 10 € | 5€ ermässigt | kostenlos für KulturpassbesitzerInnen | Open Air

Die 5. Produktion, des aXe:Graz Theaters – eine Jubiläums-Produktion – in einer kontinuierlichen Reihe von Arbeiten mit Menschen, die sommers öffentliche Parkanlagen zu ihrem Lebensmittelpunkt wählen, gemeinsam mit professionellen Grazer Künstlerinnen und Künstlern.
Der Titel steht für die unterschiedlichen Facetten menschlichen Lebens. In einem Bilder-Reigen, der einigen dieser Facetten kreativ zu Leibe rückt, verleihen die Ensemble-Mitglieder ihren eigenen Vorstellungen Ausdruck und experimentieren mit den Widersprüchlichkeiten des Lebens.
Die Bilder werden improvisatorisch während der Workshop- und Probenzeit bis Juni 2018 entwickelt. Solo-Performances, Darstellungen zu zweit und Gruppenszenen stehen am Ende des Prozesses.

Fragen, die aufgeworfen, umgekrempelt, zerlegt und neu zusammengesetzt werden:
„Hat das Leiden am Leben einen liebenden Charakter?“
„Kann Leben durch Lieben erlitten werden?“
„Ist das Leben das Leiden an der Liebe?“
„Liebt derjenige, der leidet am Leben?“

Darsteller*innen: Nina Rienessel, Karin Seifert, Bianca Strauß, Anna Zintel, Willy Arndt, Christian Gschmeidler, Herbert Studentschnik
Komposition und Musik: Patrick Dunst, Grilli Pollheimer
Theaterpädagogik: Christian Ruck
Technik: LAUT
Öffentlichkeitsarbeit und Evaluierung: culture unlimited
Inszenierung: Peter Ulrich

Diese Produktion wird als Kooperation mit der Kreuzkirche im Volksgarten, konkret mit Pfarrer Paul Nitsche umgesetzt.
Weitere KooperationspartnerInnen in sozialarbeiterischer Hinsicht:
Mobile Sozialarbeit, Sozialamt Stadt Graz, Stützpunkt Volksgarten
Kontaktladen, streetwork, Caritas Graz

Reservierungen:
aXe:verein zur förderung inklusiver kultur
T +43.677 618 276 52

Pressekontakt:
culture unlimited
T +43.664 2131386
E denise.terner@culture-unlimited.com

Webseitewww.axekoerpertheater.at

Foto(c)Ulrike Rauch

 

Storytelling Festival grazERZÄHLT | Lange Nacht der Märchenerzähler

Das Internationale Storytelling Festival grazERZÄHLT findet heuer von 16.5. bis 21.5. in Graz und Vorau statt und verwandelt die Steiermark in ein Land der Fantasie und der Geschichten. Für Hunger auf Kunst & Kultur werden wie jedes Jahr Tickets zur Verfügung gestellt: Erleben Sie die besten internationalen ErzählkünstlerInnen am 19. Mai um 19:30 Uhr bei der „Langen Nacht der Märchenerzähler“ im Schauspielhaus Graz.
Für Kinder ab 12 Jahren!

Weitere Infos: www.graz-storytellingfestival.at

Anmeldungen bitte im Büro von Hunger auf Kunst & Kultur unter 

T. 0664 213 1386
M. terner@mur.at

 

Foto(c)Bernd Gruber

SCHAUSPIELHAUS Reservierungs – Regeln

Regelung bei den Kartenreservierungen für Einzelpersonen und für Gruppen:

Kulturpass-Nutzer*innen erhalten Eintrittskarten für Veranstaltungen aller drei Bühnen des Schauspielhauses an der Abendkassa (60 Minuten vor Beginn in HAUS EINS bzw. 30 Minuten vor Beginn in HAUS ZWEI und HAUS DREI). Die Ausgabe der Karten erfolgt gegen Vorlage des entsprechenden Ausweises und Lichtbildausweises. Der Kulturpass ist nicht gültig für Sonder- und Fremdveranstaltungen, Gastspiele und Premieren des Schauspielhauses. Karten jeweils nach Verfügbarkeit.

„Es geht um alle da draußen.“ Thomas Melle

Wir möchten Sie als Kulturpassbesitzer*innen und als Mitarbeiter*innen sozialer Einrichtungen auf unsere vielfältigen Angebote von Schauspielhaus Aktiv aufmerksam machen! Unser Anliegen ist es, Barrieren abzubauen und Brücken zur Kunst aufzubauen und dies für viele Menschen in unserer Stadt.

Informieren Sie sich auf unserer Homepage www.schauspielhaus-graz.com, telefonisch oder über den Newsletter von Hunger auf Kunst und Kultur! Hier erhalten Sie nähere Informationen u. a. zu Workshops, Nachgesprächen oder Hausführungen, die wir gerne individuell an Ihre Gruppe anpassen.

 

Individuelle Beratung und Information:
Mag.a Julia Gratzer BA. MA
Mobil: 0664 81 85 658
julia.gratzer@schauspielhaus-graz.com

Kulturpass- Spielregeln für Kinder & Jugendliche

Wie funktioniert der Kulturpass bei Kindern & Jugendlichen 

1. Für Kinder und Jugendliche gilt: Der Kulturpass gilt ein Jahr ab Ausstellungsdatum für einen Erwachsenen und die im steirischen Familienpass eingetragenen Kinder bis zum 16. Lebensjahr in Begleitung eines Erwachsenen.

2. Vor dem 10. Geburtstag gilt das 1 zu 1 Prinzip: Ein Elternteil und ein Kind haben freien Eintritt bei Kultureinrichtungen mit Kinder- und Jugendprogramm. Eventuell ist ein Veranstaltungsbesuch auch mit mehreren Kindern möglich. Viele Kultureinrichtungen für Kinder- und Jugendkultur sind bei mehreren Kindern durchaus entgegenkommend. Bitte VORHER nachfragen!

3. Als Jugendliche/r (ab 10 Jahren) habe ich ebenfalls Anspruch auf einen eigenen Pass, wenn meine Eltern unter der Armutsgefährdungsgrenze leben. Gilt nur in Verbindung mit SchülerInnenausweis, bzw. eigenem Lichtbildausweis.

4. Jugendliche (ab 16 Jahre) und junge Erwachsene werden entsprechend ihrem Haushaltseinkommen bewertet (Kriterien: ab 16 Jahre bzw. Volljährigkeit / selbständige Lebensführung/Individualeinkommen). Wenn der/die Jugendliche über 18 Jahre alt ist und in der Familie lebt, dann gilt das Familienprinzip (Haushaltseinkommen).

Die Armutsgefährdungsgrenze
Für die Berechnung der Armutsgefährdung bildet immer das Haushaltseinkommen die Grundlage.
Die Armutsgefährdungsgrenze wird dabei multipliziert um den Faktor 0,5 für jeden zusätzlichen Erwachsenen/Jugendlichen (älter als 14 Jahre) im Haushalt, und um 0,3 für jedes Kind (jünger als 14 Jahre).
Aktuell (Stand Mai 2017) liegt die Armutsgefährdungsgrenze bei € 1.185,- (12 x im Jahr) oder bei € 1.015,50 (14 x im Jahr) bzw. bei € 14.217,00 pro alleinstehender Person im Jahr.

Foto(c)Tscho Findeis

Kunst & Kultur für Kinder

 

Die Semesterfreien stehen vor der Tür, und wir möchten Euch Veranstaltungen für Kinder, Jugendliche und Familien mit einem praktischen Überblick schmackhaft machen.

Festival für Kinder und Jugendliche:

spleen – Internationales Theaterfestival für junges Publikum  Auf jeden Fall super !

Einrichtungen mit ganzjährigem Kinderprogramm:

next liberty→ Wir empfehlen “ Der gestiefelte Kater“ oder „Peter Pan“ für Kinder ab 7 Jahren und für kleinere ab 4 Jahren „Ginpuin“

FRida & freD→  Interessante Ausstellungen sind  z.b. „Meine Familie“ oder die Mitmach-Ausstellung: Zirkus FRidanella & freDissimo  – In den Semesterferien auch Dienstag offen!

Theater Feuerblau→ ab 19. April : „Mein Freund vom Mars“ im Frida & freD

Stadtbibliothek→ Workshops und Lesungen auch für sehr kleine Kinder

Theater Asou →ab 12. April „Die Froschkönigin“  im Frida & freD

Mezzanin Theater

Einrichtungen, die fallweise auch Kinderprogramme anbieten: 

Opernhaus Graz→ z.b. Der gestiefelte Kater am Sa.10. 2. 2018 um 11:00 Uhr

Theater im Bahnhof→ Tipp: am Do. 8.2. 2018, 19:30 Uhr  – kennstdudiewahrheit / hieristdiewahrheit.at

Literaturhaus →Offenes Werkstatt-Treffen für 8- bis 13-Jährige

Ludovico→ z.b : Button Festival (Spielefestival) von 16. – 17. März in der Seifenfabrik Graz

Universalmuseum Joanneum →Tipps: So. 11.2. 10:30 Uhr „Lauter neue Sachen“oder „Wir verschlafen den Winter“

Kulturzentrum bei den Minoriten

TaO – Theater  am Ortweinplatz

GrazMuseum

werkraum Theater→am Do. 8.2.um 16:00 Uhr  slowenisch! Mali Princ

 

Foto(c)Tcho Findeis

 

 

 

 

 

Ludovico! Neuer Partner von Hunger auf Kunst & Kultur

Konditionen  für KulturpassbesitzerInnen

  • Kostenloser Jahresentlehnausweis
  • Leihgebühr für ein Spiel für zwei Wochen: € 2,-
  • Kontingent an Freikarten für Spielegroßveranstaltungen – Karten je nach Verfügbarkeit an der Kassa.

    Öffnungzeiten und weitere Informationen hier

 

 

Alte Musik im Palais mit der Neuen Hofkapelle Graz

KulturPass-BesitzerInnen sind bei allen Vorstellungen herzlich willkommen! 

Wie verändert ein einzelner Mensch die ganze Welt? Schneit es in Hans Christian Andersens Wintermärchen? Wer war der allererste Spion aus England? Und was hat Maria Theresia in Maria Taferl verloren? Die Neue Hofkapelle Graz lädt zu einer weiteren Konzertsaison in das Museum für Geschichte (Sackstraße 16, 8010 Graz). Erleben Sie anregende musikalische Erzählungen in Abendkonzerten sowie Familienkonzerten für Kinder von 6 bis 14 Jahren. Alle Termine finden Sie hier.

FAMILIENKONZERT: Innsbruck, ich muss dich lassen
16.12.2017 15:00, im Museum für Geschichte

Lieder und Motetten von Isaak, Luther und Senfl

Was wäre die Adventszeit ohne Musik? Viele Lieder, die wir heute noch singen, sind schon Hunderte Jahre alt. Wer hat sie eigentlich erfunden? Und was bedeuten so beliebte Stücke wie In dulci jubilo? In unserem Programm könnt ihr es erfahren und – wenn ihr wollt – sogar mitsingen.

Julla von Landsberg, Sopran
Andreas Böhlen, Blockflöte
Thomas List, Blockflöte
Michael Hell, Blockflöte und Cembalo
Georg Kroneis, Bass und Moderation

 

FAMILIENKONZERT: Die Schneekönigin
20.01.2018 15:00, im Museum für Geschichte

Hans Christian Andersens Wintermärchen
Schneegestöber, Einsamkeit und klirrende Kälte – aber auch prasselnde Kaminfeuer und der weite Strand: Der Winter in Skandinavien hat eine ganz besondere Stimmung. Und niemand hat sie wohl schöner eingefangen als der große dänische Dichter Hans Christian Andersen. Wir erzählen sein berühmtes Märchen von der Schneekönigin mit viel Musik.

Andreas Helm, Oboe
Lucia Froihofer, Violine
Michael Hell, Cembalo
Georg Kroneis, Bass & Moderation

Musik von C. P. E. Bach, Roman und Telemann

 

FAMILIENKONZERT: Dowland auf Reisen
17.02.2018 15:00, im Museum für Geschichte

Ein Musiker als Spion

Songs & Airs von Dowland, Schütz und Monteverdi

Er reiste quer durch Europa, im Gepäck seine Laute und seine herrlichen Lieder: John Dowland war ein Star der Musikwelt vor 400 Jahren. Dass er auch als Spion für Königin Elizabeth I. unterwegs war, wird immer wieder vermutet. Wir folgen Dowland mit der berühmten Sängerin Emma Kirkby von London nach Kopenhagen und über Florenz wieder zurück ins Königreich England. Kommt mit!

Dame Emma Kirkby, Sopran
Neue Hofkapelle Graz
Georg Kroneis, Moderation

 

FAMILIENKONZERT: High Life in Maria Taferl
26.05.2018 15:00, im Museum für Geschichte

Concerti von Steinbacher, Wagenseil und Zechner

Große Aufregung im kleinen Dorf Maria Taferl: Kaiserin Maria Theresia höchstpersönlich hat sich zum Besuch angekündigt. Kein Wunder, dass man sich zu ihrer Begrüßung etwas ganz Besonderes hat einfallen lassen: Die drei Komponisten Steinbacher, Wagenseil und Zechner legen sich ins Zeug und haben dabei auch gleich etwas Neues erfunden: das Cembalokonzert! Seid als Gäste mit dabei, wenn die Kaiserin ein Konzert geschenkt bekommt.

Michael Hell, Cembalo solo
Neue Hofkapelle Graz
Georg Kroneis, Moderation

 

Karten und Infos: 

T +43-699/1334 6901 oder
geschichte@museum-joanneum.at

 

Foto(c) Mathias Schalk

Kulturpass – Spielregeln in den Grazer Bibliotheken

In der Sadtbibliothek Graz
gilt für alle SozialCard- und Kulturpass- InhaberInnen eine ermäßigte Mitgliedsgebühr:

Jahresgebühr: € 10,00
Halbjahresgebühr: € 5,00 (alternativ)
(jeweils incl. Nutzung des Postservices)

http://www.stadtbibliothek.graz.at

In der Landesbibliothek Graz

erhalten sie als KulturpassbesitzerIn die „Benützerkarte“ kostenlos.

http://www.landesbibliothek.steiermark.at

Foto(c)Anna Hartwig

„INTERNATIONALES STORYTELLING FESTIVAL AUSTRIA“

Das „INTERNATIONAL STORYTELLING FESTIVAL AUSTRIA“ stellt im Rahmen von „graz ERZÄHLT“ Eintrittskarten für KulturpassbesitzerInnen für folgende Veranstaltungen zur Verfügung:

“Matinee der Erzählenden Künste”, am Donnerstag, 12. Mai von 11.00 – 12.10 Uhr im Orpheum Graz
„Story Marathon“, am Samstag, 14. Mai von 18.00 – 22.00 in der Oper Graz
TIPP: Das „Fest der Fantasie“ für die ganze Familie findet dieses Jahr am Pfingstmontag (16. Mai 2016) im Joaneumsviertel statt – wieder bei freiem Eintritt!

Kartenreservierungen und Abholung für KulturpassbesitzerInnen:

Büro von Hunger auf Kunst & Kultur
Kinkgasse 7, 8020 Graz
Tel: 0316/827122 oder
Mail: denise.terner@culture-unlimited.com

Weblinks zu den Veranstaltungen:

Matinee der Erzählenden Künste: http://www.graz-storytellingfestival.at/de/programm/12-mai/12-2/
Story Marathon: https://www.facebook.com/events/1507199556254705/
Fest der Fantasie: http://www.graz-storytellingfestival.at/de/programm/16-mai/16-1
Alle Infos zum Festival:

www.graz-storytellingfestival.at
office@storytellingfestival.at

foto(c) Nikolaus Pfusterschmid