Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

6. Wunschabo-Veranstaltung | Operette | Der Vogelhändler

Donnerstag, 25. Januar von 19:30 bis 21:30

Der Vogelhändler gehört zu dem halben Dutzend Operetten, die sich fest im Repertoire deutschsprachiger Bühnen behauptet haben. Carl Zeller ist ein Vertreter der „Goldenen Operettenära“ und bringt den völlig neuen Gestaltungsfaktor des volkstümlichen Liedes in die dramatische Konzeption ein. Gerade diese Besonderheit sollte ausschlaggebend für seine Popularität werden.
Einige Nummern gingen bald um die ganze Welt, unter anderem Schenkt man sich Rosen in Tirol, Ich bin die Christel von der Post, Grüaß enk Gott, alle miteinander oder Wie mein Ahn’l zwanzig Jahr (mit dem Kehrreim No amal, no amal sing nur sing, Nachtigall!), ließen den „Vogelhändler“ zum Inbegriff der Heimatoperette werden, voll von dem, was da Gemüt und herzhafter Humor genannt wird.

Aufgeführt wird „Der Vogelhändler“ vom vor 9 Jahren gegründeten Operettentheater Salzburg und bereichert seither die Theaterszene und konnte sich bereits einen festen Platz auf vielen Spielplänen erobern. Selten sieht man Produktionen, bei denen alles so stimmt: prächtige Kostüme und ansprechende Bühnenbilder sind ein Augenschmaus, temperamentvolle Regie verleiht den traditionellen Produktionen frischen Esprit und die Solisten überzeugen mit hoher Gesangskunst, Komödiantentum und tänzerischem Schwung.

Operette in drei Akten
Musik von Carl Zeller
Text: Moritz West und Ludwig Held,
nach einem Lustspiel von Victor Varin und Edmond Desnoyers de Viéville

 

Foto: Schlote Productions

Details

Datum:
Donnerstag, 25. Januar
Zeit:
19:30 bis 21:30
Veranstaltungskategorien:
, ,

Veranstalter

Kulturamt Knittelfeld
Telefon:
03512/ 86621
Webseite:
http://www.knittelfeld.at/

Veranstaltungsort

Kulturamt Knittelfeld
Hauptplatz 15
Knittelfeld, 8720 Österreich
+ Google Karte
Telefon:
03512/ 86621
Webseite:
http://www.knittelfeld.at/

Für KulturpassbesitzerInnen ist der Eintritt unentgeltlich. In jenen Kultureinrichtungen, die über begrenzte Sitzplätze verfügen, sind in der Regel Kontingente für KulturpassbesitzerInnen vorgesehen. Der/die KulturpassbesitzerIn kann bzw. muss reservieren.