Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

AUSSTELLUNG | Werner Schimpl See All – See Nothing

Freitag, 9. November von 5:00 bis 23:30

|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Woche(n) um 5:00am Uhr am Sonntag, Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag und Samstag stattfindet und bis Sonntag, 11. November 2018 wiederholt wird.

Werner Schimpl untersucht nun schon seit Jahrzehnten Formen und Strategien des „Sichtbarmachens“ des scheinbar Unsichtbaren, des meist nicht Wahrnehmbaren – und dies mitunter auch auf metaphorisch-ironische Art und Weise. Seine Be- und Durchleuchtungen, seine Durchdringungen intransparenter Phänomene ergeben unterschiedlichste Schichten und differente Aspekte des Phänomenalen. Aber nicht nur die Erscheinungsweisen der jeweiligen Objekte – je nach den Verfahren der Sichtbarmachung –, auch die Techniken der Sichtbarmachung selbst stehen zur Disposition. Aber man sollte dies nicht nur als Versuch verstehen, das (jeweils verborgene) Innen und dessen angebliche „Wahrheit“ zu zeigen (dies ist das Phantasma der Überwachungs- und Kontrollstrategeme!), sondern als Hinweis darauf, dass sich immer nur bestimmte Einzelaspekte zeigen – und daraus entsteht dann der (neurotische) „Verdacht“, dass hinter Millionen von Bildern immer noch Verborgenes bleibt, das zu sehen wäre. Die Sucht alles zu sehen, lässt den Verdacht aufkommen, dass niemals alles zu sehen ist: See all – See nothing!

Foto(c): Werner Schimpl

Details

Datum:
Freitag, 9. November
Zeit:
5:00 bis 23:30
Veranstaltungskategorien:
, , , ,

Veranstalter

Kulturvermittlung Steiermark
Telefon:
+43 316 872-4931
E-Mail:
office@kulturvermittlung.org
Website:
http://www.kulturvermittlung.org

Veranstaltungsort

Galerie am Flughafen Graz
Abflug-Terminal, 1. Stock
Feldkirchen, Steiermark 8073 Österreich
+ Google Karte

Für KulturpassbesitzerInnen ist der Eintritt unentgeltlich. In jenen Kultureinrichtungen, die über begrenzte Sitzplätze verfügen, sind in der Regel Kontingente für KulturpassbesitzerInnen vorgesehen. Der/die KulturpassbesitzerIn kann bzw. muss reservieren.