Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Premiere | theater t’eig. Passion

Mittwoch, 5. April von 20:00 bis 21:30

Passion

Kruzifix! Der Leidensdruck unserer Gesellschaft scheint groß wie lange nicht. Die fetten Jahre sind wohl vorbei. Möge dieser Kelch doch an uns vorübergehen. Marantjosef! Der Geist ist ja willig, aber das Fleisch ist schwach. Wir hetzen wie Schafe unter Wölfen von Pontius zu Pilatus und sagen zu allem „Ja“ und „Amen“. Und auch wenn wir unsere Hände in Unschuld waschen, einer ist immer der Judas. Ist so. Aber bitte, wer ohne Sünde ist, werfe als Erster einen Stein. Noch dazu haben leider Gottes einige Pharisäer ihr Kreuz mit der Verwässerung unseres christlich abendländischen Erbes. Ach Herrje! Um Himmels willen! Ecce homo!

Das gebenet’eige Theater beschäftigt sich in seiner Passion mit dem Leiden erlösenden Leidensweg des leidgeprüften Erleiders, und lässt auch eigene Leut [lait] zum leidigen Thema mitleidheischend wehleidig ihr Leid klagen. Das tut uns leid. – Wer’s glaubt, wird selig.

MIT Karin Gschiel, Mona Kospach, Gerhard Prossliner, Christian Ruck
REGIE Thomas Sobotka
AUSSTATTUNG Markus Boxler
DRAMATURGIE Stephanie Liebmann
Mit Texten von Sophie Reyer
In Kooperation mit dem Volkshaus Graz

Foto (c) Heldentheater

Details

Datum:
Mittwoch, 5. April
Zeit:
20:00 bis 21:30
Veranstaltungskategorien:
, , , ,

Veranstalter

theater t’eig
Telefon:
+43 650 2663580
Webseite:
www.theater-teig.at

Veranstaltungsort

Volkshaus Graz
Lagergasse 98a
Graz, 8020 Österreich
+ Google Karte

Für KulturpassbesitzerInnen ist der Eintritt unentgeltlich. In jenen Kultureinrichtungen, die über begrenzte Sitzplätze verfügen, sind in der Regel Kontingente für KulturpassbesitzerInnen vorgesehen. Der/die KulturpassbesitzerIn kann bzw. muss reservieren.