Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Theater für Kinder | Des Kaisers neue Kleider

Dienstag, 28. März von 10:00 bis 11:30

|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

One event on ein undefiniertes Datum at 15:00

Theatermärchen für Kinder ab 5 Jahre – theater mimikri

Märchenzauber nach H.C. Andersen

„theater mimikri“ zeigt die berühmte Geschichte als lustig-romantischen Märchenkrimi für Kinder:

Ist Kaiser Klemens verrückt geworden? Er stolziert auf dem Schlossplatz in Unterhosen!

Was ist geschehen? Kaiser Klemens ist kleidersüchtig!

Er glaubt, nur durch prächtige Kleider könne er sein Volk beeindrucken.

Zeremonienmeisterin und Finanzminister wissen keinen Rat. Das Land ist pleite und Kaiser Klemens kann nicht mehr schlafen. Seine protzig-prächtigen Kleider verfolgen ihn bereits nachts im Traum.

Schneiderin Elsa und Weber Walter warten verzweifelt auf ihr Geld. Not macht erfinderisch!

Und schon tauchen im Palast zwei Experten für Magisch-Modische Majestätsgewänder auf.

Sie versprechen besonders prächtige Kleider, die für Menschen, die dumm sind oder für ihr Amt nicht taugen, unsichtbar bleiben. Der Kaiser ist begeistert…

In farbenprächtiger Kostümkunst, märchenhafter Spannung und mitreißender Musik sieht das Publikum die prächtigen Kleider, welche im Traum der Majestät lebendig werden und erlebt, wie am Ende der kleidersüchtige, schüchterne Kaiser durch eine List und ein kleines Kind erlöst wird.

 

Details

Datum:
Dienstag, 28. März
Zeit:
10:00 bis 11:30
Veranstaltungskategorien:
, , , , ,

Veranstalter

Kulturamt Knittelfeld
Telefon:
03512/ 86621
Webseite:
http://www.knittelfeld.at/

Veranstaltungsort

Kulturhaus Knittelfeld
Gaalerstraße 4
Knittelfeld, 8720 Österreich
+ Google Karte
Telefon:
+43 3512 86621-0
Webseite:
www.knittelfeld.at

Für KulturpassbesitzerInnen ist der Eintritt unentgeltlich. In jenen Kultureinrichtungen, die über begrenzte Sitzplätze verfügen, sind in der Regel Kontingente für KulturpassbesitzerInnen vorgesehen. Der/die KulturpassbesitzerIn kann bzw. muss reservieren.