Lade Veranstaltungen

← Zurück zu Veranstaltungen

Kulturzentrum bei den Minoriten

+43.316.711 133|www.kultum.at

Mariahilferplatz 3
8020 Graz
T. +43.316.711 133
www.kultum.at

März 2019

Ausstellung | Aschermittwochsliturgie – The Hollow Men von Ivana Radovanović

Dienstag, 26. März von 9:00 bis 12:00
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Woche(n) um 9:00am Uhr am Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag stattfindet und bis Freitag, 19. April 2019 wiederholt wird.

St. Andrä Graz, Kernstockgasse 9
Graz, 8020
+ Google Karte

Ivana Radovanović bei der Hängung des Aschenkubus von „The Hollow Men“, der der Rest ihrer überdimensionalen Skulpturen aus Jute und Stroh bildet (oben). Sieben Kurzvideos dokumentieren die ursprünglichen Skulpturen sowie den Akt des Verbrennens in Podgorica. Im Rahmen der Aschermittwochsliturgie in der Kirche St. Andrä wird ein multimediales Werk, das Ivana Radovanović als Vertreterin ihres Landes bei der 57. Kunstbiennale von Venedig „VIVA ARTE VIVA“ 2017 präsentierte, eröffnet. Dem aus einem Transformationsprozess entstandenen Werk gab sie den Titel „The Hollow Men“…

Mehr erfahren »

LITERATUR | Sprache.Grenzen – Literatur aus Südtirol

Mittwoch, 27. März von 19:00 bis 21:00
ImCubus, Mariahilferplatz 3/I
Graz, 8020 Österreich
+ Google Karte

Nadia Rungger und Jörg Zemmler, zwei der im aktuellen Südtirol-Schwerpunkt versammelten Autoren, werden lesen, im Kunstteil wird die vielseitige afghanische Künstlerin Fatema Hamidi vorgestellt. Die Muttersprache Fatema Hamidis ist Gebärdensprache, weswegen der gesamte Abend von Michaela Schönberger in Gebärdensprache übersetzt wird. Lesung: Nadia RUNGGER und Jörg ZEMMLER Moderation: Andrea STIFT-LAUBE Einführung: Tanja RAICH und Astrid KURY Kunst: Fatema HAMIDI Übersetzung (Gebärdensprache): Michaela SCHÖNBERGER mehr info Foto(c): Miriam Wegscheider

Mehr erfahren »

Spoken Word | Slammer.Dichter.Weiter

Freitag, 29. März von 18:00 bis 19:30
ImCubus, Mariahilferplatz 3/I
Graz, 8020 Österreich
+ Google Karte

Poetry SlammerInnen aus dem deutschsprachigen Raum werden mit österreichischen DichterInnen aus dem 20./21. Jahrhundert konfrontiert und sind aufgefordert, auf ein Gedicht ihrer Wahl in ihrer Art und Weise zu reagieren. Wie der Ursprungstext weiter geschrieben wird – ob Antwort, Übersetzung oder Fortsetzung – ist den SlammerInnen überlassen. Slammer.Dichter.Weiter. ist Poetry Slam, weiter gedacht. Für den Auftakt wurden Anna Hader aus Wien und Florian Supé aus Graz eingeladen. Text + Performance Florian SUPÉ und Anna HADER MC Markus KÖHLE "Slammer.Dichter.Weiter." ist…

Mehr erfahren »

April 2019

Konzert Ögzm | crosstalks

Mittwoch, 3. April von 20:00 bis 22:00
kultum, Mariahilferplatz 3/I
Graz, Steiermark 8020 Österreich
+ Google Karte

Konzert Ögzm | crosstalks | kultum Galerie

Zum zweiten Mal macht die Konzertreihe CROSSTALKS der Österreichischen Gesellschaft für zeitgenössische Musik im kultum Station. Diesmal stehen ausgewählte Werke eines international ausgelobten Call for Works am Programm.

Mehr erfahren »

Ausstellungseröffnung | Bilderbilder – Sichtbarkeitshäufungen von Hartwig Bischof

Samstag, 6. April von 11:00 bis 13:00
kultum, Mariahilferplatz 3/I
Graz, Steiermark 8020 Österreich
+ Google Karte

Ausstellungseröffnung | Bilderbilder - Sichtbarkeitshäufungen von Hartwig Bischof | kultum Galerie

Jedes Bild im künstlerischen Bereich, sagt der Künstler und Philosoph Hartwig Bischof, kann nur als Bild im Plural gesehen werden. Mit der Methode der Montage fügt er ein Bild an ein Bild an ein Bild und so weiter. Dabei werden einzelne Zeitpunktorte zu einem immer größeren Bild, einem Über-Bild, letztlich zu einem Muster-Bild zusammengefügt.

Mehr erfahren »

Ausstellung | Bilderbilder – Sichtbarkeitshäufungen von Hartwig Bischof

Dienstag, 9. April von 10:00 bis 17:00
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Woche(n) um 10:00am Uhr am Dienstag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag stattfindet und bis Samstag, 15. Juni 2019 wiederholt wird.

kultum, Mariahilferplatz 3/I
Graz, Steiermark 8020 Österreich
+ Google Karte

Jedes Bild im künstlerischen Bereich, sagt der Künstler und Philosoph Hartwig Bischof, kann nur als Bild im Plural gesehen werden. Mit der Methode der Montage fügt er ein Bild an ein Bild an ein Bild und so weiter. Dabei werden einzelne Zeitpunktorte zu einem immer größeren Bild, einem Über-Bild, letztlich zu einem Muster-Bild zusammengefügt. Die Anhäufung selbstähnlicher Bilder nimmt vor allem die im Zustand der Wahrnehmung aufgenommene Elastizität der Motive in die Bildgestaltungen auf. Die kompositorische Stringenz garantiert jener rhythmos, der als elastisch-wirbelnde Gestaltung die Grundlage…

Mehr erfahren »

Experimental Film | Film der letzten Zuflucht – Thomas Henke

Donnerstag, 18. April von 12:00 bis 17:00
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung um 11:00 Uhr am Freitag, 19. April 2019

Eine Veranstaltung um 11:00 Uhr am Samstag, 20. April 2019

kultum, Mariahilferplatz 3/I
Graz, Steiermark 8020 Österreich
+ Google Karte

Film der letzten Zuflucht ist als eine Art Reise zu verstehen. Der filmische Weg geht dabei der Frage nach, wie innere Schutzräume erreicht werden können, die letzten Spannungen Raum geben. Die Reise folgt der Erinnerung eines Vaters der sein Leben eingesetzt hat, um seinem Adoptivsohn eine Erfahrung von Zuflucht zu geben. Diese Vater-Sohn Geschichte ist wie ein roter Faden durch die dokumentarisch-poetische Filmerzählung, die in ihrem Verlauf verschiedenste (parallele) Suchbewegungen beschreibt, aber auch Zwischenstationen erreicht: eine Palliativstation, eine Kinder- und…

Mehr erfahren »

Diskurs | Renata Schmidtkunz – Himmlisch frei

Montag, 29. April von 19:00 bis 21:00
kultum, Mariahilferplatz 3/I
Graz, Steiermark 8020 Österreich
+ Google Karte

Die evangelische Theologin und Redakteurin Renata Schmidtkunz, allen Ö1- HörerInnen bekannt in der Hörfunkreihe „Im Gespräch“, stellt ihr neues Buch vor: „Warum wir wieder mehr Transzendenz brauchen“, denn in der Transzendenz, dem Denken, das über uns selbst und das Irdische hinausgeht, liegt auch die Kraft zur Selbstbestimmung und zum Widerstand, den wir zur Zeit so bitter nötig haben. Moderiert wird der Abend von Olga Flor. mehr info Foto(c): Renata Schmidtkunz

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren

Für KulturpassbesitzerInnen ist der Eintritt unentgeltlich. In jenen Kultureinrichtungen, die über begrenzte Sitzplätze verfügen, sind in der Regel Kontingente für KulturpassbesitzerInnen vorgesehen. Der/die KulturpassbesitzerIn kann bzw. muss reservieren.