Lade Veranstaltungen

← Zurück zu Veranstaltungen

Universalmuseum Joanneum – Museum für Geschichte

+ Google Karte
Sackstraße 16
Graz, Steiermark 8010 Österreich
https://www.museum-joanneum.at/museum-fuer-geschichte

Anstehende Veranstaltungen

Veranstaltungen Listen Navigation

Juni 2018

AUSSTELLUNGSERÖFFNUNG | Im Zeitalter der Extreme Demokratie im Widerstreit mit Diktaturen 1918/2018

Montag, 25. Juni von 10:30 bis 12:30
Universalmuseum Joanneum – Museum für Geschichte, Sackstraße 16
Graz, Steiermark 8010 Österreich
+ Google Karte

Eric Hobsbawms Topos vom „Zeitalter der Extreme“ firmiert als Leitlinie für diese Wanderausstellung, in deren Mittelpunkt die Demokratieentwicklung in Österreich im Verlauf des letzten Jahrhunderts steht. Von der ARGE Jugend gegen Gewalt und Rassismus konzipiert, vom Bildungsressort des Landes Steiermark gefördert, richtet sich die Ausstellung an ein junges Publikum und skizziert den Weg von der „verordneten Demokratie“nach dem Ende der Monarchieüber die „Kanzlerdiktatur“ der 1930er-Jahre, den zunächst bejubelten „Anschluss“ im Jahr 1938 und die Zeit des NS-Regimes. Das Werden und…

Mehr erfahren »

AUSSTELLUNG | Im Zeitalter der Extreme Demokratie im Widerstreit mit Diktaturen 1918/2018

Mittwoch, 27. Juni von 10:00 bis 17:00
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Woche(n) um 10:00am Uhr am Sonntag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag und Samstag stattfindet und bis Sonntag, 8. Juli 2018 wiederholt wird.

Universalmuseum Joanneum – Museum für Geschichte, Sackstraße 16
Graz, Steiermark 8010 Österreich
+ Google Karte

Eric Hobsbawms Topos vom „Zeitalter der Extreme“ firmiert als Leitlinie für diese Wanderausstellung, in deren Mittelpunkt die Demokratieentwicklung in Österreich im Verlauf des letzten Jahrhunderts steht. Von der ARGE Jugend gegen Gewalt und Rassismus konzipiert, vom Bildungsressort des Landes Steiermark gefördert, richtet sich die Ausstellung an ein junges Publikum und skizziert den Weg von der „verordneten Demokratie“nach dem Ende der Monarchieüber die „Kanzlerdiktatur“ der 1930er-Jahre, den zunächst bejubelten „Anschluss“ im Jahr 1938 und die Zeit des NS-Regimes. Das Werden und…

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren

Für KulturpassbesitzerInnen ist der Eintritt unentgeltlich. In jenen Kultureinrichtungen, die über begrenzte Sitzplätze verfügen, sind in der Regel Kontingente für KulturpassbesitzerInnen vorgesehen. Der/die KulturpassbesitzerIn kann bzw. muss reservieren.