Lade Veranstaltungen

← Zurück zu Veranstaltungen

Volkshaus Graz

Lagergasse 98a
Graz, 8020 Österreich

Anstehende Veranstaltungen

Veranstaltungen Listen Navigation

Oktober 2018

KONZERT & CD-Präsentation | Katharina Klement

Mittwoch, 17. Oktober von 20:00 bis 22:00
Volkshaus Graz, Lagergasse 98a
Graz, 8020 Österreich
+ Google Karte

Erst in der Zusammenstellung dieser drei Stücke gaben sich unterirdische Zusammenhänge preis: allen gemeinsam ist eine dunkle Tönung, die in das jeweilig benachbarte Stück hineinfließt bzw. ausstrahlt. „Wie Tag und Nacht“ wurde während eines längeren Aufenthalts in Belgrad geschrieben, „in dem HIMMEL benannten Darüber“ bezieht sich u.a. auf den Ex-Jugoslawien-Krieg der 1990er, und „Drift“ schwebt zwischen der Hörbarkeitsgrenze und gewaltigen Klangvolumina. Allen Stücken ist das Unzynische eingeschrieben, spiegeln sich ineinander und widerspiegeln die Elemente unserer Gegenwart. Drift steht also für…

Mehr erfahren »

KONZERT | EVAMUSS, Bielgaard, Janneke van der Putten

Donnerstag, 18. Oktober von 20:00 bis 23:00
Volkshaus Graz, Lagergasse 98a
Graz, 8020 Österreich
+ Google Karte

Janneke van der Putten is a Dutch performer and visual artist. Employing techniques learned during years of training, she uses her voice as an instrument in order to explore different environments physically, sonically and intuitively. Her work moves away from the usual modern parameters of amplification and synthesis, focusing instead on the space’s and body’s resonance in the here and now. Evamuss was a project of the Peruvian Chrs Galarreta (aka: Sajjra, DiosMeHaViolado, Tica, among others alias). This project was…

Mehr erfahren »

Festival für Kunst und Diskurs | ZU.HÖREN-queerograd 018

Donnerstag, 25. Oktober von 18:00 bis 23:30
Volkshaus Graz, Lagergasse 98a
Graz, 8020 Österreich
+ Google Karte

Festival für Kunst und Diskurs | ZU.HÖREN-queerograd 018 | KiG!

„Zuhören“ als Kategorie der Kommunikation verliert immer mehr an Bedeutung. In der diesjährigen Ausgabe von queerograd beschäftigen wir uns mit diesen kommunikationstechnischen Entwicklungen und stellen uns die Frage, ob sich inmitten dieser tendenziell ausschliessenden und überfordernden Wirklichkeit neue Möglichkeiten und Praxen einer dialogischen Form der Kommunikation auftun.

Mehr erfahren »

KONZERT | Knalpot

Donnerstag, 25. Oktober von 20:00 bis 22:00
Volkshaus Graz, Lagergasse 98a
Graz, 8020 Österreich
+ Google Karte

«No computer was used during the making of this music.» The warning is interily justifiabe – the concepts applied by Raphael Vanoli, Gerri Jager and Sandor Caron have traces of several musical practices having as common factor the use of laptops. The roots are on electro-pop, mathcore and dubstep, but is something else what this band from Amsterdam – but with a German and an Austrian playing – has to offer. There’s traces of Gang of Four, Fennesz, Battles, Supersilent,…

Mehr erfahren »

Festival für Kunst und Diskurs | ZU.HÖREN-queerograd 018

Freitag, 26. Oktober von 13:00 bis 23:30
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung um 13:00 Uhr am Freitag, 26. Oktober 2018

Eine Veranstaltung um 10:00 Uhr am Samstag, 27. Oktober 2018

Eine Veranstaltung um 11:00 Uhr am Sonntag, 28. Oktober 2018

Volkshaus Graz, Lagergasse 98a
Graz, 8020 Österreich
+ Google Karte

Ist unsere Informationsgesellschaft nun endlich im „Rasenden Stillstand“ angekommen? Die technologische Kommunikationsrevolution ermöglicht eine zunehmende Beschleunigung von Kommunikationsvor- und -zugängen. Kommunikation wird zu einem ununterbrochenen Fluss von Daten, zu einem Überfluss an Information, der ein (ohren)betäubendes Rauschen erzeugt. Um damit umzugehen, haben sich vor allem zwei Kommunikationsstrategien herauskristallisiert, die bisweilen aneinander gekoppelt sind. Die eine beschäftigt sich damit, das grosse Rauschen zu übertönen, was eine Veränderung der Sprache selbst, aber auch jene der Aufmerksamkeitstechniken und der Wahrnehmung der Adressat_innen zur Folge…

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren

Für KulturpassbesitzerInnen ist der Eintritt unentgeltlich. In jenen Kultureinrichtungen, die über begrenzte Sitzplätze verfügen, sind in der Regel Kontingente für KulturpassbesitzerInnen vorgesehen. Der/die KulturpassbesitzerIn kann bzw. muss reservieren.