Neu=> !! Webseite : http://cafewolf.at

Programm

12.11.2019

GIK – Grazer Impro Klub
kuratiert von Rainer binder Krieglstein

13.11.2019

Bernhard Eder (A)

Bernhard Eder ist einer der bemerkenswertesten, aktivsten und konsequentesten Singer/Songwriter der Generation FM4.
Und als solcher ein Fixstern und fast schon ein Veteran der lokalen alternativen Szene – mit einem Wirkungskreis über Österreich hinaus.

RESET

Im Gegensatz zu den bisherigen Alben sind die Songs diesmal allesamt nicht auf der Gitarre entstanden, sondern auf alten Heimorgeln,
einem „Pocket Piano“ oder basierend auf Samples. Die bis dato omnipräsente Gitarre rückt weit in den Hintergrund oder ist völlig verschwunden.
Somit unterscheidet sich der kreative Entstehungsprozess doch deutlich von allen bisher erschienen Produktionen und hat auch starken Einfluss
auf Songstrukturen als auch Lyrics. RESET markiert – nomen est omen! – einen Haken, eine Zäsur, möglicherweise auch einen Wendepunkt in
Bernhard Eders künstlerischer Karriere.

19.11        

Reas (A)

Reas: bass und elektro/solo
Das neue Projekt vom alten Reas heißt UnchecK und lernt gerade gehen.
Er spielt auf der Bassgitarre die rohen Stücke, die vom Computer bekleidet werden.

20.11        

Meine Liebe, nicht ich (Lesung)
Michelle-Francine Ulz befestigt sich selbst an Wäscheleinen und verwechselt Männer mit Zigaretten.
Sie veröffentlicht Textminiaturen ua. auf Instagram unter __nobodyswife_
Julia Knaß schreibt unter dem Mädchennamen ihres Vaters und auf Twitter unter @liaghtsout.
Die zwei Schreiberinnen kennen sich durch die Literaturzeitschrift „mischen“, in deren Ausgaben auch Texte von ihnen zu finden sind. 

https://www.mischen.at/hefte/

26.11        Keine Angst (A)

„An irgendeinem denkwürdigen Tag des Jahres 2005 verlassen 3 tapfere Männer ihre Garage in Graz –
es sind unfrisierte Brillenträger und ihre Mission ist durchdrungen vom Geist des Rock’n’Roll:
mit kleinen Liedern im Gepäck wird im ausweglosen Kampf gegen die Windmühlen dieser Welt mutig
Böses mit Bösem vergolten und durch die heilende Wirkung des Rock`n Roll für die Band und ihr Publikum
ausreichend Prophylaxe für den Alltag erspielt.“

Das Programm ist auch unter www.cafewolf.at abrufbar !