Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Vollschuss Jugendtheaterproduktion – sehr frei nach „Toc Toc“ von Laurent Baffie | Premier, Theater

Donnerstag, 29. September von 20:00 bis 21:30

Donnerstag, 29. September 2022, 20:00 Uhr, theaterzentrum/Neue Schmiede

Sechs Patienten mit Zwangsstörungen treffen nacheinander im Wartezimmer eines berühmten Psychotherapeuten ein. Sie müssen sich notgedrungen die Zeit vertreiben, da der Arzt am Flughafen aufgehalten wird.
Das Warten auf den angeblichen Wunderdoktor scheint sich aufgrund von „Komplikationen“ nicht zu lohnen. Daher entschließt sich die Gruppe zu einer selbst geplanten Gruppentherapie. Sie lernen die Neurosen der jeweils anderen zu akzeptieren, auch wenn sie noch so schwer zu ertragen sind.
Neben aller Komik ist das temporeiche Stück ein unterhaltsames Plädoyer dafür, seine eigene Befindlichkeit nicht allzu ernst zu nehmen und vor allem den Eigenheiten anderer Menschen mit Nachsicht zu begegnen.

Mit Johanna Aldrian, Shqipe Hajdari, Valentina Kaup, Linda Petschnigg, Lena Pöltl, Fabian Prattes, Melina Toth und Fabian Wolf

Bühne – Francis Kügerl

Kostüme & Regie-Assistenz – Yvonne Beck

Licht – Moritz Truppe

Musik – Paul J. Diwiak

Bearbeitung & Regie – Arlind Hagjija

Weitere Termine: 30. September, 01. und 06. Oktober 2022 jeweils 20:00 Uhr sowie am 07. Oktober 2022 um 21:00 Uhr theaterzentrum / Neue Schmiede

Karten-Reservierungen unter: www.theaterzentrum.at, office@theaterzentrum.at und Tel.: (03462) 69 34

Mehr Info

Foto (c) TZ

Details

Datum:
Donnerstag, 29. September
Zeit:
20:00 bis 21:30
Veranstaltungskategorien:
, ,
Veranstaltung-Tags:
,
Webseite:
https://theaterzentrum.at/lineupentry/vollschuss/

Veranstalter

theaterzentrum deutschlandsberg
Telefon:
+43.3462.69 34
Veranstalter-Website anzeigen

Veranstaltungsort

theaterzentrum deutschlandsberg
Untere Schmiedgasse 11
Deutschlandsberg, 8530 Österreich
Google Karte anzeigen
Telefon:
03462 / 69 34
Veranstaltungsort-Website anzeigen

Für KulturpassbesitzerInnen ist der Eintritt unentgeltlich. In jenen Kultureinrichtungen, die über begrenzte Sitzplätze verfügen, sind in der Regel Kontingente für KulturpassbesitzerInnen vorgesehen. Der/die KulturpassbesitzerIn kann bzw. muss reservieren.