Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Art Brunch im Bad #77 – 100 Jahre Schaumbad – die ersten 13 Jahre – Ein Katalog – 380 Seiten stark

Sonntag, 13. November von 11:00 bis 17:00

Sonntag, 13. November 2022, ab 11:00 Uhr, Schaumbad – Freies Atelier

2008 markierte den Beginn des ersten von Künstler:innen selbstverwalteten Atelierhauses in Graz, das mit der Aneignung des ersten Ortes, der ehemaligen Räume eines sogenannten ‚Bäderparadiesesˈ in Bahnhofsnähe, seine künstlerischen Konturen herausbildete. Der Verkauf des Gebäudes führte zur zweijährigen Suche nach einem neuen Ort. Seit 2013 hat das Schaumbad am Grazer Südrand, in der Puchstraße 41 seine Heimstatt. Im Schnitt arbeiten im Schaumbad rund 40 Künstler!nnen aller Sparten in Einzel- oder Gemeinschaftsateliers. Die Arbeit im selben Haus schafft Synergien und temporäre Arbeitszusammenhänge, gegenseitige Unterstützung und ständigen Diskurs.

Programm zur Präsentation:
Performances: Das schwarze Schaf, Jojo Emeka, Karl Grünling, Alexandra Gschiel, GUKUBI MATO, Roman Klug, Keyvan Paydar, Eva Ursprung, Markus Wilfling, TBA.
Videos: Banden bilden (Bernadette Moser/Eva Ursprung), kunst ist ein wortwitz (a. wildbein/sol haring film), 10 qm (Alexandra Gschiel/Eva Ursprung), Cyberformances auf UpStage (Mobilise/Demobilise, Knedl) u.v.a.
Karl Grünling führt durch den Tag.
Djs: Supa Minibabybalu, Tomex Prod. Ink

mehr Info

Foto (c) Schaumbad – Freies Atelier

Details

Datum:
Sonntag, 13. November
Zeit:
11:00 bis 17:00
Veranstaltungskategorien:
,
Veranstaltung-Tags:
, ,

Veranstalter

Schaumbad – Freies Atelierhaus Graz
Telefon:
+43.681.81364703
E-Mail:
schaumbad@mur.at
Veranstalter-Website anzeigen

Veranstaltungsort

Schaumbad – Freies Atelierhaus Graz
Puchstraße 41
Graz, 8020 Österreich
Google Karte anzeigen
Telefon:
+43.681.81364703
Veranstaltungsort-Website anzeigen

Für KulturpassbesitzerInnen ist der Eintritt unentgeltlich. In jenen Kultureinrichtungen, die über begrenzte Sitzplätze verfügen, sind in der Regel Kontingente für KulturpassbesitzerInnen vorgesehen. Der/die KulturpassbesitzerIn kann bzw. muss reservieren.