Aufgrund der von der Österreichischen Bundesregierung verkündeten Maßnahmen sind viele Veranstaltungen abgesagt. Es ist uns leider nicht möglich, den Kalender so kurzfristig im Detail zu aktualisieren. Bitte informieren Sie sich direkt bei den Veranstaltern und deren Websites.

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Auftakt Diskursfestival „Die Stadt als Datenfeld“ – Daten, Licht und Schatten – Postdigitale Visionen für 2050 mit Peter Weibel und Lynn Hershman Leeson

Donnerstag, 6. Mai von 18:30 bis 20:00

Das Graz Museum zeigt seit 28. April die Ausstellung „Die Stadt als Datenfeld. Wie wir in Zukunft leben wollen“ im verlängerten Grazer Kulturjahr 2020. Im Rahmen des Projektes laden wir zu einem Diskursfestival ein, das am Donnerstag, den 6. Mai um 18.30 Uhr, mit einer Online-Diskussion mit dem Peter Weibel und der Lynn Hershman Leeson (USA), moderiert von Sarah Kriesche (ORF), startet. Die Arbeiten der beiden Künstler*innen sind Teil der Ausstellung im Graz Museum.

Expert*innen-Vorträge an insgesamt zehn Terminen laden entlang der Saalkapitel der Ausstellung im Graz Museum ein, in Antwort auf die in der Ausstellung inszenierten Zukunftsbilder des Medienphilosophen Vilém Flusser aus der Anfangszeit des Internet darüber ins Gespräch zu kommen, wie unsere Zukunft aus heutiger Sicht sein soll und wieder Utopien zu entwerfen, „wie wir in Zukunft leben wollen“.

Der nächste Termin im Rahmen des Diskursfestivals findet im Juni in Kooperation mit Club Hybrid statt. Acht weitere Termine werden zeitnah vor Beginn des elevate-Festivals am 4. August stattfinden.

mehr Info

zum Diskurs/Online

Foto © raggam photography, StadtMuseum

Details

Datum:
Donnerstag, 6. Mai
Zeit:
18:30 bis 20:00
Veranstaltungskategorien:
, , ,
Veranstaltung-Tags:
,

Veranstaltungsort

Online
Steiermark Österreich Google Karte anzeigen

Für KulturpassbesitzerInnen ist der Eintritt unentgeltlich. In jenen Kultureinrichtungen, die über begrenzte Sitzplätze verfügen, sind in der Regel Kontingente für KulturpassbesitzerInnen vorgesehen. Der/die KulturpassbesitzerIn kann bzw. muss reservieren.