Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Ausstellung „New Orleans – The Sound of a City“

Dienstag, 20. August von 17:00 bis 19:00

|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Woche(n) um 17:00 Uhr am Sonntag, Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag und Samstag stattfindet und bis Samstag, 31. August 2019 wiederholt wird.

Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Woche(n) um 17:00 Uhr am Sonntag, Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag und Samstag stattfindet und bis Samstag, 31. August 2019 wiederholt wird.

New Orleans gilt als einer der bedeutendsten Orte für die Entwicklung US-amerikanischer Musikkultur, deren Stilrichtungen Jazz und Rhythm & Blues Generationen weltweit beeinflusst haben. Im Jahr 2005 wurde New Orleans von einer der größten Naturkatastrophen in der Geschichte der USA, Hurrikan Katrina, heimgesucht. Dieses Ereignis prägt bis heute das Bewusstsein der Menschen. Gleichzeitig begegnet man in New Orleans einer außergewöhnlichen Lebensfreude, die tief in Tradition und Kultur verwurzelt ist. Auf über 200 Quadratmetern zeigen Originalobjekte, Kulissen, Instrumente, Film- und Tonaufnahmen sowie Bilder bekannter Fotografen wie Michael P. Smith New Orleans’ einzigartige Kultur und Geschichte.

Kurator: Clemens Gubernath
Ausstellungsdesign: DI Iryna Gasyanets
In Zusammenarbeit mit dem Museumsverein Fürstenfeld.

Foto©: Michael P. Smith ©The Historic New Orleans Collection

Details

Datum:
Dienstag, 20. August
Zeiten:
10:00 bis 12:00
17:00 bis 19:00
Veranstaltungskategorien:
, , ,

Veranstalter

Internationales DIXIE- & SWINGFESTIVAL Fürstenfeld
Telefon:
+43 664/827 28 61
E-Mail:
hallo@dixiefestival-fuerstenfeld.at
Website:
www.dixiefestival-fuerstenfeld.at

Veranstaltungsort

GALERIE IM ALTEN RATHAUS
BISMARCKSTRASSE 8
Fürstenfeld, 8280 Österreich
+ Google Karte

Für KulturpassbesitzerInnen ist der Eintritt unentgeltlich. In jenen Kultureinrichtungen, die über begrenzte Sitzplätze verfügen, sind in der Regel Kontingente für KulturpassbesitzerInnen vorgesehen. Der/die KulturpassbesitzerIn kann bzw. muss reservieren.