Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Ausstellung | Wir Frauen* Werden es uns nicht nehmen lassen, für unsere Rechte zu kämpfen

Donnerstag, 18. April von 10:00 bis 18:00

|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Woche(n) um 10:00am Uhr am Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag stattfindet und bis Samstag, 25. Mai 2019 wiederholt wird.

Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Woche(n) um 12:00 Uhr am Samstag stattfindet und bis Samstag, 25. Mai 2019 wiederholt wird.

Frauen* fordern den gleichberechtigten Zugang zu allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens! Das ist keine historische, sondern nach wie vor eine aktuelle Forderung. Stattdessen jedoch baut rückwärtsgewandte Politik die von Frauen* erkämpften Errungenschaften ab. Dagegen gilt es die Stimme zu erheben sowie zeitgemäße Strategien der Selbstermächtigung, der Teilhabe und der Solidarität einzusetzen. Diese Aspekte werden in den präsentierten Arbeiten zahlreicher Künstler*innen deutlich.

Beteiligte Künstler*innen: Zanny Begg & Elise McLeod, Anetta Mona Chişa & Lucia Tkáčová, Kajsa Dahlberg, Eva&Co (Veronika Dreier, Doris Jauk-Hinz,
Erika Thümmel, Eva Ursprung), Lena Rosa Händle, Marlene Hausegger, Verena Melgarejo Weinandt / Maque Pereyra, Marta Navaridas, Lisl Ponger, RISOGRAD, Stefanie Seibold, Selma Selman, Marinella Senatore, #transposablearchive #feminisms (Nayarí Castillo, Maryam Mohammadi, Helene Thümmel, Asja Trost)

mehr info

Foto(c): Marinella Senatore, from the series “It’s time to go back to street”, 2019.

Details

Datum:
Donnerstag, 18. April
Zeit:
10:00 bis 18:00
Veranstaltungskategorien:
, , , ,

Veranstalter

Kunstverein Rotor
Telefon:
0316 688306
E-Mail:
rotor@mur.at
Website:
http://rotor.mur.at/

Veranstaltungsort

‹ rotor › Verein für zeitgenössische Kunst
Volksgartenstrasse 6a
Graz, 8020 Österreich
+ Google Karte
Telefon:
+43 316.688 306
Website:
rotor@mur.at

Für KulturpassbesitzerInnen ist der Eintritt unentgeltlich. In jenen Kultureinrichtungen, die über begrenzte Sitzplätze verfügen, sind in der Regel Kontingente für KulturpassbesitzerInnen vorgesehen. Der/die KulturpassbesitzerIn kann bzw. muss reservieren.