Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

„Contra Naturam“ zeigt eine Werkserie (Hochdrucke und Monotypien) von Fulvia Grbac

Montag, 1. August

|Wiederkehrende Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Tag(en) um 5:00 Uhr beginnt und bis zum Dienstag, 30. August 2022 wiederholt wird.

1.8. – 30.8.2022 24hrs open, Kunst off-space Narrenkastl, Hauptplatz 24, Passage, 8130 Frohnleiten

Fulvia Grbac (*1968 in Koper-Capodistria, Slowenien) absolvierte 1991 die Akademie der Schönen Künste in Venedig, und besuchte zahlreiche Druckgrafik-Kurse wie z.B.: an der Nationalgalerie bei Professor Bojan Kovačič und am International Centre of Graphic Arts bei Professor Boge Dimovski in Ljubljana. Fulvia Grbac experimentiert mit Hochdruck, Monotypie und Collagrafie – lebt und arbeitet zwischen Sečovlje-Sicciole, Izola-Isola und

Piran-Pirano.

Fulvia Grbac wählt die Themen ihrer Umgebung: sie lebt in Sečovlje, im slowenischen Istrien im westlichsten Teil des Staates, wo die Atmosphäre und Licht einzigartig sind, wo es ein Jahrhundert altes, materielles und multikulturelles Erbe, eine spezifische politische Entwicklung – nahe zweier Staatsgrenzen und in direktem Kontakt mit der Einzigartigkeit
der Salinen von Sečovlje gibt. Das Gefühl der Natur, die Vegetation, die in
verschiedenen Zeitintervallen ständig verändert, transformiert und regeneriert, Kindheitserinnerungen und der tägliche Blick auf die Salzsalinen, die Gedanken,

und die politischen Grenzen.

Menschliche Figuren sind auf ihren Blättern nur selten zu sehen.
Die Kompositionen sind offensichtlich einfach, sauber und auf das Pflanzenmotiv ausgerichtet. In den Werken erscheint auch der bekannte Metallstacheldraht, der wird in seinem Wesen zu einer neuen Grenze, einem neuen Hindernis.
Jedes Bild eines Baumes, der Dornensträucher oder des Drahtes ist eine Metapher für die Künstlerin, ihr ikonographisches Zeichen, ein Ausdruck ihrer innersten Gedanken und künstlerischen Kommunikation. Mit ihnen offenbart Fulvia Grbac Vergangenheit und  Gegenwart, Menschen und Gesellschaft, Kritik am politischen Zeitgeschehens in einem
konkreten Raum und Zone – eine globale, universelle und aktuelle Botschaft
.

Der grafischen Prozesses, begegnet und kollidiert mit der Schönheit der Natur und dem edlen Erbe unserer Vorfahren, einem Erbe jetzt am Rande des Aussterbens als Folge des Verhaltens eine Schande für unsere Zivilisation. Die zahlreichen Informationen der Medien und der tägliche Blick aus ihrem Haus an der Grenze zur Stacheldrahtgrenze, die sie zum Nachdenken über die mentalen und emotionalen Grenzen die jeder Einzelne in sich trägt und die sich oft in unmenschlichen Handlungen entlädt, grausam und entehrend für die „hoch entwickelte Zivilisation der dritten Jahrtausends“.

Ob sich diese Grenzen jemals auflösen?

mehr Info

Foto (c) kunstGarten

 

Details

Datum:
Montag, 1. August
Veranstaltungskategorien:
,

Veranstalter

Kunst off-space Narrenkastl
Telefon:
06766756450
E-Mail:
ugollesch@gmail.com
Veranstalter-Website anzeigen

Veranstaltungsort

Kunst off-space Narrenkastl
Hauptplatz 24, Passage
Frohnleiten, Steiermark 8130 Österreich
Google Karte anzeigen

Für KulturpassbesitzerInnen ist der Eintritt unentgeltlich. In jenen Kultureinrichtungen, die über begrenzte Sitzplätze verfügen, sind in der Regel Kontingente für KulturpassbesitzerInnen vorgesehen. Der/die KulturpassbesitzerIn kann bzw. muss reservieren.