Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Diskussion Kinderkultur – Popella, Postgarage

Donnerstag, 27. Oktober von 19:00 bis 21:00

Do., 27. Oktober 2022, 19 Uhr, Postgarage 2nd floor, Dreihackengasse 42, 8020 Graz, Infos: popella.at

Welchen Stellenwert hat Kinderkultur in der Stadt Graz? Was bedeutet Qualität in der Kulturarbeit mit Kindern? Welche Beteiligungsmöglichkeiten gibt es? Das sind Fragen, die wir im Rahmen der Diskussion „Kinderkultur ist kein Kinderspiel!“ erörtern möchten – einer Veranstaltung von Popella – Musikfestival für Klein und Groß in Kooperation mit dem Kinderbüro – Die Lobby für Menschen bis 14.

Geplante Diskussionsgäste (Änderungen vorbehalten):

– Miriam Herlicska – (Gemeinderätin, in Vertretung von Frau Bürgermeisterin Elke Kahr)
– Martina Kolbinger-Reiner – (Mezzanin Theater)
– Suli Puschban – (Musikerin, Berlin)
– Mag. Judith Schwentner – (Vizebürgermeisterin)
– Mag. Dagmar Stehring – (Dramaturgin, Next Liberty)
– ÖVP-Gemeinderätin/Gemeinderat – (in Vertretung von Stadtrat Kurt Hohensinner, MBA und Stadtrat Dr. Günter Riegler)

Moderation:

MMag. Thomas Plautz – (Geschäftsführer, Kinderbüro – Die Lobby für Menschen bis 14)

Im Anschluss an die Diskussion präsentiert Suli Puschban, die Musik für Menschen von 4 bis 99 macht, was zum Lachen, was zum Weinen, was zum Mitsingen. Mama Feelgood dreht den Plattenteller in Richtung Hip-Hop, Disco, Boogie, 60s Schlager und Italo Hits. Mit dem Erlös des Abends (Eintritt: freie Spende) möchten wir einer Zukunftsvision, nämlich der Ausrichtung des ersten österreichischen Förderpreises für Kindermusik, einen Schritt näher kommen.

mehr Info

Foto: Mama-Feelgood-Face (c) Jasmin Schuller

Details

Datum:
Donnerstag, 27. Oktober
Zeit:
19:00 bis 21:00
Veranstaltungskategorien:
,
Veranstaltung-Tags:
,

Veranstaltungsort

Postgarage, 2nd floor
Dreihackengasse 42
Graz, 8020 Österreich
Google Karte anzeigen
Telefon:
+43 316 72 29 37
Veranstaltungsort-Website anzeigen

Für KulturpassbesitzerInnen ist der Eintritt unentgeltlich. In jenen Kultureinrichtungen, die über begrenzte Sitzplätze verfügen, sind in der Regel Kontingente für KulturpassbesitzerInnen vorgesehen. Der/die KulturpassbesitzerIn kann bzw. muss reservieren.