Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Erstmals Tagebuch Slam im Theater am Lend … Stell dich deinen Jugendsünden!

Samstag, 26. November von 19:30 bis 21:30

|Wiederkehrende Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung um 19:30 Uhr am Samstag, 28. Januar 2023

Samstag, 26.11.2022 und Montag, 28.01.2023, jeweils 19:30 Uhr, Theater am Lend

Süße Fremdscham: Wer kennt sie nicht? Die glorios peinlichen und umso amüsanteren Tagebuch-Ergüsse
aus Teenagerzeiten, Reisetagebüchern oder einfach nur von damals? Wir haben sie!
Eine peinlich-lustige Zeitreise in die Abgründe der eigenen und fremden Pubertät. Ehrlich, berührend,
schonungslos, betrübt, übertrieben, sehnsüchtig, haltlos und unverstanden. So waren und sind sie, unsere
Schul- und Jugendjahre. Und so sind unsere Tagebucheinträge aus dieser wilden und unberechenbaren Zeit
des Erwachsenwerdens.
Es lesen live 4 Laien aus ihren alten Tagebüchern. Das gibt es im Wiener TAG seit 2013 und im Oktober
2014, waren auch 5 Folgen in DIE.Nacht in ORF 1 zu sehen. Seit Sommer 2015 werden die Bundesländer
erobert. Das Publikum entscheidet über die Sieger*in des Abends. Für alle gibt es Preise, denn jede*r, der die Pubertät unbeschadet überstanden hat, ist ein*e Sieger*in.
Eine Reality-Show der etwas anderen Art – mit Sicherheit der persönlichste aller Slams, denn die schönsten
Geschichten schreibt das Leben. Überzeugt euch selbst, kommt vorbei oder noch besser macht selbst mit!

mehr Info

Foto © Anna Konrath

Details

Datum:
Samstag, 26. November
Zeit:
19:30 bis 21:30
Veranstaltungskategorien:
,
Veranstaltung-Tags:

Veranstalter

Theater am Lend
Telefon:
+43.664.844 3599
Veranstalter-Website anzeigen

Veranstaltungsort

Theater am Lend
Wienerstr. 58a
Graz, 8020 Österreich
Google Karte anzeigen
Telefon:
06648443599
Veranstaltungsort-Website anzeigen

Für KulturpassbesitzerInnen ist der Eintritt unentgeltlich. In jenen Kultureinrichtungen, die über begrenzte Sitzplätze verfügen, sind in der Regel Kontingente für KulturpassbesitzerInnen vorgesehen. Der/die KulturpassbesitzerIn kann bzw. muss reservieren.