Aufgrund der von der Österreichischen Bundesregierung verkündeten Maßnahmen sind viele Veranstaltungen abgesagt. Es ist uns leider nicht möglich, den Kalender so kurzfristig im Detail zu aktualisieren. Bitte informieren Sie sich direkt bei den Veranstaltern und deren Websites.

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Graz im Zweiten Weltkrieg – Führung mit den Graz Guides

Dienstag, 26. Oktober 2021 von 16:00 bis 18:00

Di, 26.10. | 16 Uhr | Treffpunkt: Grazer Burg, Hofgasse

Führung auf den Spuren von Menschen und Geschehnissen in dieser Zeit
Der Zweite Weltkrieg hat auch vor Graz nicht haltgemacht. Die „Stadt der Volkserhebung“, die als erste Stadt der „Ostmark“ für „judenrein“ erklärt wurde, war am Ende des Krieges die am häufigsten bombardierte Stadt Österreichs. Einige Spuren dieser Zeit sind immer noch in unserer Stadt zu sehen, Biografien der Täter*innen und Opfer dürfen gerade heute nicht vergessen werden.

Die Graz Guides laden zu einem Streifzug durch ein dunkles Kapitel unserer Geschichte ein– inklusive eines Besuchs in der Ausstellung 360 GRAZ im Graz Museum. Was ist Vergangenes? Wie konnte es dazu kommen? Und was ist bis heute, 75 Jahre danach, von dieser Zeit geblieben?

Dauer: ca. 2 Stunden
Treffpunkt: Grazer Burg, Hofgasse
Endpunkt: Graz Museum, Sackstraße 18

Anmeldung bitte erforderlich unter info@discovergraz.at oder +43 676 485 4004.
Eine Kooperation des Graz Museums mit den Graz Guides und Discover Graz

mehr Info

Foto © Titelbild-und-Logo-der-Fuehrung Fotografien-Herrengasse-damals-und-heute, C-Sammlung-Karl-Kubinzky-1400×788

Details

Datum:
Dienstag, 26. Oktober 2021
Zeit:
16:00 bis 18:00
Veranstaltungskategorien:
, ,
Veranstaltung-Tags:

Veranstaltungsort

Grazer Burg
Hofgasse 15
Graz, Steiermark 8010 Österreich
Google Karte anzeigen

Für KulturpassbesitzerInnen ist der Eintritt unentgeltlich. In jenen Kultureinrichtungen, die über begrenzte Sitzplätze verfügen, sind in der Regel Kontingente für KulturpassbesitzerInnen vorgesehen. Der/die KulturpassbesitzerIn kann bzw. muss reservieren.