Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Hals Zu Kurz | Theater

Dienstag, 12. November von 20:00 bis 21:00

|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Mittwoch, 13. November 2019

Vorführungen am 12. und 13. 11. 2019 jeweils um 20:00 Uhr

Ein deutsch-tschechisches Erinnern in deutsch-tschechischer Sprache

von Johannes Hoffmann

Eine Frau Ende 80 erzählt von ihrem Leben als deutsche Jüdin inTschechien an der österreichischen Grenze. Sie hat die 1.Republik erlebt, die Nazis überlebt, den Kommunismus durchlebt. Ihre Großfamilie ist in den Konzentrationslagern gestorben. Ihr Vater, der im Heimatdorf ein angesehener Mann war, konnte die Kleinfamilie vor der Deportation bewahren. Am Ende des Krieges wurde sie als Jüdin nicht aus dem ehemaligen Sudetenland vertrieben. Später war sie nicht Mitglied der kommunistischen Partei, aber auch keine erbitterte Gegnerin. Ihr Exmann und ihr Sohn sind bereits tot, wie viele Wegbegleiter*innen. Sie ist die Überlebende am Ende ihres Lebens und ringt um das, was geblieben ist und bleiben wird. Stimmen einer Frau, die sich selbst befragen, streiten, widersprechen, sich einig und uneinig sind, bevor die Sprache zu entgleiten droht.

HALS ZU KURZ ist ein Stück über die Anpassungsfähigkeit des Menschen und die Suche nach dem eigenen Selbst. Das individuelle Schicksal wirft Fragen auf nach Staat und Nation im Allgemeinen und in Europa – dem Verhältnis zwischen „Ost“ und „West“ – im Besonderen. Im Fokus steht dabei eine Region, die einst Osteuropa zugehörig war und doch in der Mitte Europas liegt.

Johannes Hoffmann und die Schauspielerin Kristina Günther waren Residenten des Meeting Brno Festival 2018. Johannes hat in diesem Rahmen mehrere Interviews mit Leuten meist deutscher und österreichischer Herkunft, die in Brünn wohnen, geführt. So hat sich auch ein sehr langes Interview mit einer deutschen Jüdin, die ihr Leben lang in Tschechien gelebt hat, ergeben, das als Vorlage für HALS ZU KURZ diente.

mit: Kristina Günther, Lucie Ingrová
regie, bühne: Jirí Honzírek
musik: matej Kotoucek
kostüme: Kristýna Brecková
produktion: Kristýna Brecková
technik: Jan Neugebauer, Jan Becka

Foto©Divadlo Feste

Details

Datum:
Dienstag, 12. November
Zeit:
20:00 bis 21:00
Veranstaltungskategorien:
, , ,

Veranstalter

theater am lend
Telefon:
+43.664.844 3599
Website:
www.theateramlend.at

Veranstaltungsort

Theater am Lend
Wienerstr. 58a
Graz, 8020 Österreich
+ Google Karte
Telefon:
06648443599
Website:
www.theater-am-lend.at/

Für KulturpassbesitzerInnen ist der Eintritt unentgeltlich. In jenen Kultureinrichtungen, die über begrenzte Sitzplätze verfügen, sind in der Regel Kontingente für KulturpassbesitzerInnen vorgesehen. Der/die KulturpassbesitzerIn kann bzw. muss reservieren.