Aufgrund der von der Österreichischen Bundesregierung verkündeten Maßnahmen sind viele Veranstaltungen abgesagt. Es ist uns leider nicht möglich, den Kalender so kurzfristig im Detail zu aktualisieren. Bitte informieren Sie sich direkt bei den Veranstaltern und deren Websites.

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Haus der Architektur Graz – Circular Economy – Gemeinsam für ressourcenbewusstes Bauen | Ausstellung

Mittwoch, 14. April von 10:00 bis 18:00

| Veranstaltungsserie (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Woche(n) um 10:00 Uhr am Sonntag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag und Samstag stattfindet und bis Sonntag, 4. Juli 2021 wiederholt wird.

Haus der Architektur, 8020 Mariahilferstraße 2. Den Auftakt macht die Ausstellung „Material Loops. The Circular Economy – Bestand als Materialressource“ vom 14. April bis 4. Juli 2021 in Graz. Di – So, 10 – 18 Uhr.

Die Endlichkeit von Material- und Energieressourcen stellt das Bauwesen vor neue Fragestellungen und Aufgaben im Kontext der Herausforderungen des Klimawandels. Die Ausstellung im HDA widmet sich dem Thema „Materialkreislauf“. Sie stellt Studien und praktische Beispiele von Architekturen, Umnutzungen und Systemkreisläufen vor, die durch ihre hohe gestalterische Qualität sowie durch ihre beeindruckende Genese aus wiederverwendeten Materialressourcen überzeugen.

Die Urbanistin Sally Below im CLB Berlin und die Institutionen Architekturgalerie München, Nicola Borgmann, und das HDA – Haus der Architektur in Graz, Beate Engelhorn, haben sich zusammengeschlossen, um mehr Bewusstsein für ein Umdenken und das dafür notwendige Handeln im Bauwesen zu fordern.
Foto © HDA

Details

Datum:
Mittwoch, 14. April
Zeit:
10:00 bis 18:00
Veranstaltungskategorien:
,
Veranstaltung-Tags:

Veranstalter

HDA
Telefon:
+ 43 316 323 500
E-Mail:
office@hda-graz.at
Veranstalter-Website anzeigen

Veranstaltungsort

HDA
Steiermark Österreich Google Karte anzeigen

Für KulturpassbesitzerInnen ist der Eintritt unentgeltlich. In jenen Kultureinrichtungen, die über begrenzte Sitzplätze verfügen, sind in der Regel Kontingente für KulturpassbesitzerInnen vorgesehen. Der/die KulturpassbesitzerIn kann bzw. muss reservieren.