Aufgrund der von der Österreichischen Bundesregierung verkündeten Maßnahmen sind viele Veranstaltungen abgesagt. Es ist uns leider nicht möglich, den Kalender so kurzfristig im Detail zu aktualisieren. Bitte informieren Sie sich direkt bei den Veranstaltern und deren Websites.

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

IM FREIEN. Einblicke in junge steirische Fotografie | Ausstellung

Freitag, 16. Juli

| Veranstaltungsserie (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Tag(en) um 5:00 Uhr beginnt und bis zum Freitag, 20. August 2021 wiederholt wird.

Ausstellungsdauer:16. Juli  – 20. August 2021, Capperi Pavillion, Mariahilfer Str. 12, 8020 Graz

Gruppe TeilKollektiv:
Helene Gödl / Kristina Leitner / Natascha Reiterer / Peter Rieser

Das TeilKollektiv ist ein Zusammenschluss aus vier Grazer Fotograf*innen, die sich in verschiedensten Kontexten mit dem Medium Fotografie beschäftigen. Unter dem Mantel des TeilKollektives soll der Fotografie (und anderen Kunstformen) ein Raum geboten werden, in dem Ideen, Entwürfe und Experimente unterschiedlicher Art Platz finden. In der Debütausstellung zeigen die Mitglieder des Kollektives, das sich im Sommer 2020 nach längerer Vorbereitung formiert hat, Ausschnitte aus ihren aktuellsten fotografischen Arbeiten.

Helene Gödl erforscht in „Coda“ sichtbare und unsichtbare Bilder der Nacht. Verhältnisse zwischen menschlicher Wahrnehmung und fotografischer Möglichkeiten der Abbildung stehen dabei im Vordergrund. Die daraus entstandene Serie thematisiert das Sehen, nicht Sehen und die Grenzen der Fotografie in Abwesenheit von Licht. Die Spuren des digitalen fotografischen Prozesses legen sich über die Bilder und werden dadurch ebenfalls zum Gestaltungsmittel, wodurch gegenständliche Bildinhalte in den Hintergrund rücken.      Kristina Leitner gibt in ihrer dokumentarischen Arbeit „Malta“ Einblicke in das Leben der Bergbauern des namensgebenden Kärntner Ortes. Hierbei spielt die Darstellung der Landschaft, die das Leben der Menschen unausweichlich prägt, eine ebenso große Rolle wie die Gegenstände und Umfelder ihres Alltages. Die persönliche Verbindung zu dem Ort erlaubt der Fotografin einen Blick auf die Lebenswelt der Menschen der zugleich persönlich und beobachtend ist.      Natascha Reiterer widmet sich in „Spur“ dem Phänomen der Erinnerung. Hierfür setzt sie sich theoretisch und fotografisch mit der Entstehung von Gedächtnisbildern, dem Phänomen der mentalen Bilder, dem fotografischen Bild sowie dem Erinnerungsbild auseinander. Zentral in dieser Arbeit ist auch die Frage, ob die Fotografie ein geeignetes Medium ist, um mentale Erinnerungsbilder zu visualisieren.       Peter Rieser zeigt einen Einblick in seine laufende Arbeit „…“. Durch Farben, Formen, Licht thematisiert er die Wahrnehmung im alltäglichen Umfeld und wie diese bekannte Sphäre trotzdem Raum für unerforschte Bildwelten offenlässt. Sein Interesse gilt den visuellen Beziehungen die Bilder sowohl in sich als auch zueinander einnehmen können.

mehr Info

Foto © Peter Rieser (Ausschnitt)

Details

Datum:
Freitag, 16. Juli
Veranstaltungskategorien:
,
Veranstaltung-Tags:

Veranstaltungsort

Capperi Pavillion
Mariahilfer Str. 12
Graz, Steiermark 8020 Österreich
Google Karte anzeigen

Für KulturpassbesitzerInnen ist der Eintritt unentgeltlich. In jenen Kultureinrichtungen, die über begrenzte Sitzplätze verfügen, sind in der Regel Kontingente für KulturpassbesitzerInnen vorgesehen. Der/die KulturpassbesitzerIn kann bzw. muss reservieren.