Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Korrespondenzen I – Kunst – „Umweltgerechtigkeit“ – nachhaltiges Handeln

Samstag, 14. Mai

| Veranstaltungsserie (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Tag(en) um 5:00 Uhr beginnt und bis zum Samstag, 14. Mai 2022 wiederholt wird.

11.05.-14.05.2022, verschiedene Uhrzeiten. www.zentrum-gegenwartskunst.uni-graz.at

Mit den Themen politische Verantwortung, Ökologie, Umweltgerechtigkeit, Anthropozän, Klimawandel, Ressourcen und Nachhaltigkeit nimmt die Veranstaltungsreihe Korrespondenzen explizit auf das langjährige Projekt Naturally Hypernatural Bezug.

Seit seinem Beginn im Jahr 2014 werden in erfolgreicher Kooperation des Instituts für Kunstgeschichte der Karl-Franzens-Universität Graz mit der School for Visual Arts, New York, regelmäßig internationale Symposien veranstaltet, die sich in unterschiedlichen Ausrichtungen und Schwerpunkten mit Konzepten von Natur in der Moderne und Gegenwartskunst und -kultur auseinandersetzen.

In diesem Sinne werden zu den Korrespondenzen I: Kunst – „Umweltgerechtigkeit“ – nachhaltiges Handeln international bekannte Künstler*innen, Forscher*innen sowie Theoretiker*innen eingeladen, um gemeinsam mit steirischen Wissenschaftler*innen und Künstler*innen den Diskurs zu erweitern, Fragestellungen aufzuarbeiten und gemeinsam Problemlösungsansätze zu finden.

Das vielfältige Programm wird vom Zentrum für GegenwartsKunst veranstaltet und wurde in Zusammenarbeit mit dem Kunsthaus Graz und der HALLE FÜR KUNST Steiermark erarbeitet. Die Veranstaltungsreihe öffnet sich explizit zur und für die Öffentlichkeit.

Zum Programm

Bildausschnitt „Das Resort“, Mathias Kessler, 2022

Details

Datum:
Samstag, 14. Mai
Veranstaltungskategorien:
,
Veranstaltung-Tags:

Veranstaltungsort

Kunsthaus Graz
Graz, Steiermark 8020 Google Karte anzeigen

Für KulturpassbesitzerInnen ist der Eintritt unentgeltlich. In jenen Kultureinrichtungen, die über begrenzte Sitzplätze verfügen, sind in der Regel Kontingente für KulturpassbesitzerInnen vorgesehen. Der/die KulturpassbesitzerIn kann bzw. muss reservieren.