Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

LOST LAND – Ukrainischer Künstlerinnen – Ausstellung

Freitag, 23. September von 10:00 bis 14:00

| Veranstaltungsserie (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Woche(n) um 10:00 Uhr am Montag, Dienstag, Mittwoch und Donnerstag stattfindet und bis Freitag, 30. September 2022 wiederholt wird.

Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Woche(n) um 10:00 Uhr am Freitag stattfindet und bis Freitag, 30. September 2022 wiederholt wird.

DAUER / DURATION 09.09. – 30.09.2022. ÖFFNUNGSZEITEN / OPENING HOURS Mo – Do 10.00 – 17.00 und Fr 10.00 – 14.00 und nach Vereinbarung / and by appointment.

In Kooperation mit Office Ukraine. Shelter for Ukrainian Artists

Die Ausstellung vereint Werke von Künstlerinnen aus verschiedenen Städten der Ukraine, die ihre Heimat verlassen und vor dem Krieg nach Österreich fliehen mussten. Alle in der Ausstellung gezeigten Werke sind nach dem Beginn der russischen Invasion in der Ukraine entstanden.

Alle Künstlerinnen arbeiten mit unterschiedlichen Techniken und Methoden, alle ihre Werke eint jedoch die Sehnsucht nach der verlorenen Landschaft – dem verlorenen Land. Sogar die in Österreich geschaffenen Landschaften scheinen im Dialog mit der Ukraine zu stehen, in dem die Gemeinsamkeiten des zurückgelassenen Landes und des Landes, das zum Zufluchtsort wurde, bewusst wahrgenommen werden.

Lost Land ist ein Versuch, die Situation zu reflektieren, in der sich die Künstlerinnen befanden – weit weg von ihrem Land und ohne die Möglichkeit, sicher in ihrem Land zu leben

Anastasiia Khlestova, Kuratorin

Lucy Ivanova, * 1989 in Dnipro, Ukraine. Studium am Dnipropetrovsk Theater and Arts College und an der National Academy of Art and Architecture in Kiew, Ukraine.
Vor dem Krieg lebte und arbeitete sie in Kiew, Ukraine.

Zhenia Laptii ist 30 Jahre alt, geboren in Charkiw, Ukraine. Sie absolvierte die Kharkiv Art Academy of Design und Arts (Fachrichtung „Kunstgeschichte“). Sie ist Preisträgerin des NonStopMedia-Wettbewerbs 2018.

Elmira Gafarivna Shemsedinova, * 1989 in Kiew, Ukraine. Studium an der National Academy of Fine Arts and Architecture in Kiew bei Professor Mykola Storozhenko (Monumentalmalerei). Vor dem Krieg lebte und arbeitete sie in Kiew, Ukraine.

Oksana Solop, * 1980 in Luhansk, Ukraine. Sie studierte an der Hochschule für Kultur und Kunst in Luhansk (1999–2004) und an der staatlichen Akademie für Design und Kunst in Charkiw (2005–2011). Vor dem Krieg lebte und arbeitete sie in Charkiw, Ukraine.

Mehr Info

Foto (c) Lucy Ivanova

Details

Datum:
Freitag, 23. September
Zeit:
10:00 bis 14:00
Veranstaltungskategorien:
,
Veranstaltung-Tags:

Veranstalter

Akademie Graz
Telefon:
+43.316.837 985 - 0
Veranstalter-Website anzeigen

Veranstaltungsort

Akademie Graz
Neutorgasse 42
Graz, Steiermark 8010 Österreich
Google Karte anzeigen
Telefon:
0316 837985

Für KulturpassbesitzerInnen ist der Eintritt unentgeltlich. In jenen Kultureinrichtungen, die über begrenzte Sitzplätze verfügen, sind in der Regel Kontingente für KulturpassbesitzerInnen vorgesehen. Der/die KulturpassbesitzerIn kann bzw. muss reservieren.