Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

MARKUS JAROSCHKA liest aus „atlantis ist weit“ – Literatur

Dienstag, 27. September von 19:00 bis 21:30

27.09.2022, 19:00 Uhr, Landesbibliothek Steiermark

Markus Jaroschka

Geb. 1942 in Graz, gelernter Bäcker und Koch; danach Externistenmatura, Studium der Philosophie, Mathematik, Physik. Einige Jahre tätig an der Universität Graz, danach Jahrzehnte tätig in der EB (BH Retzhof, URANIA), Mitarbeit an Projekten der KUTLURHAUPTSTADT GRAZ 2003. Auch Autor, schreibt Lyrik und Prosa, zahlreiche Veröffentlichungen in Literaturzeitschriften, u. a. LICHTUNGEN, manuskripten, STERZ sowie u. a. in Deutschland, Italien, Slowenien, Kroatien, Polen, Bosnien, England; mehrere Bücher u. a. auch in Polen, Kroatien und Bulgarien. Zuletzt Neudruck von zeitstille, Gedichte, Keiper, 2013. Mehrere Vertonungen. Von 1981 bis 1990 Mitarbeit bei den „LICHTUNGEN – Zeitschrift des Steirischen Schriftstellerbundes“; ab 1990 bis 2019 hauptverantwortlich für die „LICHTUNGEN – Zeitschrift für Literatur, Kunst und Zeitkritik“. Bücher zu GRAZ 2003: Europa Erlesen Graz, mit G. Dienes, und Poetik der Grenze – Über die Grenzen sprechen – Literarische Brücken für Europa, mit D. Karahasan. Mehrere Preise und Ehrungen, u. a. 2004 Österreichisches Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst 1. Klasse.

atlantis ist weit …

Texte und Begegnungen quer durch die Jahre Den Ehrentitel eines „Schirmherrn der Kontintentalpoesie“ verlieh ihm der Kritiker Werner Krause, als Entdecker zahlreicher junger Talente hat er sich bleibende Verdienste erworben, als literarischer Fährtensucher war er für die Literaturzeitschrift „Lichtungen“, die er viele Jahre lang herausgegeben hat, unermüdlich unterwegs durch die Literaturen Europas und der ganzen Welt: der Grazer Autor und Erwachsenenbildner Markus Jaroschka.

Sein eigenes poetisches Werk, nahe am Schweigen angesiedelt und geprägt von der Sprachkritik Wittgensteins, ist dadurch etwas in den Hintergrund getreten; die meisten seiner Bücher, die bei ihrem Erscheinen durch ihren sensiblen Ton und ihre sprachschöpferische Kraft aufhorchen ließen, sind mittlerweile vergriffen. Der vorliegende Sammelband versteht sich als eine Einladung, Markus Jaroschka als Lyriker, Erzähler und Essayisten neu zu entdecken und mit ihm gemeinsam die wesentlichen Stationen seines ereignisreichen Lebens Revue passieren zu lassen.

Herausgeber und Moderator der Lesung: Christian Teissl

mehr Info

Foto: Markus Jaroschka© Privat

 

Details

Datum:
Dienstag, 27. September
Zeit:
19:00 bis 21:30
Veranstaltungskategorien:
,
Veranstaltung-Tags:

Veranstaltungsort

Steiermärkische Landesbibliothek, Joanneumsviertel
Kalchberggasse 2
Graz, Steiermark 8010 Österreich
Google Karte anzeigen
Telefon:
0316 8774600
Veranstaltungsort-Website anzeigen

Für KulturpassbesitzerInnen ist der Eintritt unentgeltlich. In jenen Kultureinrichtungen, die über begrenzte Sitzplätze verfügen, sind in der Regel Kontingente für KulturpassbesitzerInnen vorgesehen. Der/die KulturpassbesitzerIn kann bzw. muss reservieren.