Aufgrund der von der Österreichischen Bundesregierung verkündeten Maßnahmen sind viele Veranstaltungen abgesagt. Es ist uns leider nicht möglich, den Kalender so kurzfristig im Detail zu aktualisieren. Bitte informieren Sie sich direkt bei den Veranstaltern und deren Websites.

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Medusa – Frauenfiguren der Mythologie und ihre zeitgenössische Rezeption Linda Nolan & Chiara Sulprizio | Vortrag, Online

Donnerstag, 20. Mai von 18:00 bis 19:00

Donnerstag 20.05.2021, 18.00 – 19.00 Uhr, Die Veranstaltung findet online in englischer Sprache statt.

Via Zoom teilnehmen
Meeting-ID: 982 4698 3129
Kenncode: 220513

Die kürzlich erfolgte Aufstellung einer zwei Meter hohen Bronze der Gorgone Medusa in Downtown Manhattan, New York hat eine neue Debatte über die Darstellung von Frauen als dämonische Figuren ausgelöst. Die Skulptur mit dem Titel Medusa With the Head of Perseus stammt von dem argentinisch-italienischen Künstler Luciano Garbati und wird im Park gegenüber dem New York County Criminal Court gezeigt, wo der umstrittene Filmproduzent Harvey Weinstein vor Kurzem vor Gericht stand. Linda Nolan untersucht am exemplarischen Fall der Medusa weibliche Archetypen innerhalb der griechischen Mythologie, sowie deren sich wandelnde Darstellungen in Kunst und Kultur im Laufe der Zeit, wie Caravaggios Medusa (1597) und Cindy Shermans Arbeit, Untitled #282 (1993). Der Vortrag folgt der Theorie, dass Medusas Schönheit – und insbesondere ihre Weiblichkeit – als ebenso gefährlich angesehen wurden wie ihre Monstrosität. Nolan wird anhand exemplarischer Fälle aufzeigen, dass die meisten Hybride (halb menschliche, halb tierische Monster wie Sirenen oder Gorgonen) im antiken Griechenland weiblich waren, was nach den Ausführungen Nolans zu der Vermutung führt, dass in einer männerzentrierten Gesellschaft die Feminisierung von Monstern dazu diente, Frauen als ungeheuerlich darzustellen. Im Anschluss an den Vortrag wird Nolan im Gespräch mit Chiara Sulprizio weitere Aspekte der Repräsentation von Sexualität und Gender anhand einer Reihe von Charakteren aus der griechischen Antike diskutieren.

mehr Info

Foto: Antikensammlung der Universität Graz © HK

Details

Datum:
Donnerstag, 20. Mai
Zeit:
18:00 bis 19:00
Veranstaltungskategorien:
, , ,
Veranstaltung-Tags:

Veranstaltungsort

Online
Steiermark Österreich Google Karte anzeigen

Für KulturpassbesitzerInnen ist der Eintritt unentgeltlich. In jenen Kultureinrichtungen, die über begrenzte Sitzplätze verfügen, sind in der Regel Kontingente für KulturpassbesitzerInnen vorgesehen. Der/die KulturpassbesitzerIn kann bzw. muss reservieren.