Aufgrund der von der Österreichischen Bundesregierung verkündeten Maßnahmen sind viele Veranstaltungen abgesagt. Es ist uns leider nicht möglich, den Kalender so kurzfristig im Detail zu aktualisieren. Bitte informieren Sie sich direkt bei den Veranstaltern und deren Websites.

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Mobilise/Demobilise Performances – online und vor Ort

Samstag, 16. Oktober 2021 von 19:00 bis 21:00

| Veranstaltungsserie (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung um 11:00 Uhr am Sonntag, 17. Oktober 2021

Samstag 16.10. um 19:00 Uhr | Sonntag 17.10. um 11:00 Uhr

Mobilise/Demobilise entstand als künstlerische Reaktion auf eine Welt, die zunehmend von Konflikten, Krisen und Notlagen geprägt ist. Das Konzept wurde entwickelt, bevor Covid-19 Ausgangs-und Reisebeschränkungen uns dazu zwangen, unser Leben mehr und mehr online zu führen. Jetzt sind Fragen der menschlichen Mobilität und der Auswirkungen mobiler Technologien noch dringlicher geworden. Die Unhaltbarkeit und Ungleichheit der alten „Normalität“ kann nicht länger ignoriert werden, und wir müssen uns einen neuen Weg in die Zukunft vorstellen. Mobilise/Demobilise bringt eine kritische und künstlerische Perspektive auf die aktuellen Krisen.

Im vergangenen Jahr haben Künstler!nnen in Deutschland, Österreich, Schweden und Aotearoa Neuseeland zum Thema recherchiert und gelernt, die Online-Plattform UpStage für die Präsentation von Live-Online-Events zu nutzen. An jedem Ort haben sich unterschiedliche thematische Stränge herauskristallisiert. In Österreich hat die Künstler!nnenplattform Schaumbad – Freies Atelierhaus Graz die Öffentlichkeit gefragt, welche Art von Stadt sie sich wünscht und wie die Stadt ohne Autos aussehen könnte. Im schwedischen Malmö arbeitet das Teater InterAkt mit jungen Skater!nnen zusammen, um deren Sichtweise auf Fragen der Mobilität und der Umwelt zu verstehen. Und in Whakatū (Nelson, Neuseeland) wird die historische Verschiebung des Gezeitenstroms als Metapher für die Beziehung zwischen menschlicher Expansion und der natürlichen Umwelt verwendet.

Verbindend durch alle Performances ziehen sich universelle Konzepte von Verlust und Trauer in Zusammenhang mit dem Klimawandel und den gesellschaftlichen Umwälzungen, die die Welt derzeit erlebt. Publikum in Europa und weltweit ist eingeladen, bei den Eröffnungs- und Abschlussveranstaltungen des Wochenendes über das Thema und die Konzepte nachzudenken und zu diskutieren.

Die Aufführungen sind der Startschuss für die neue „mobilisierte“ Version von UpStage, die nun sowohl auf mobilen Geräten als auch auf Desktop- und Laptop-Computern funktioniert und viele neue Funktionen enthält. Das Publikum klickt auf einen Link und UpStage öffnet sich in einem Webbrowser; es kann in Echtzeit über Textchat und Reaktions-Emojis interagieren.

Mobilise/Demobilise ist eine von Creative Europe geförderte Zusammenarbeit zwischen Teater Interakt (SE), Schaumbad – Freies Atelierhaus Graz (AT) und UpStage@CCT (Center for the Cultivation of Technology, DE).

Zeitconverter und Live-Verbindungen zur Bühne werden unter www.mobilise-demobilise.eu verfügbar sein.

Teilnehmende KünstlerInnen: Katharina Aschauer, Manel Ruiz Blas, cym, Parnian Faizi, Alexandra Gschiel, Eva-Maria Gugg, Doris Jauk-Hinz, Anita Hofer, Rebecca Hofer, Helen Varley Jamieson, Sara Larsdotter Hallquist, Jesper Miikman, Cecilia Nkolina, Keyvan Paydar, John Paul Pochin, Lyn Russell, Sally Shaw, Vicki Smith, Eva Ursprung, Faye Wulff und Karl Wulff.

Über die Partner:

UpStage ist eine Online-Plattform für „cyberformance“ (vernetzte Performance) und eine internationale Gemeinschaft von Künstler!nnen. Die Plattform wurde erstmals 2003 in Aotearoa, Neuseeland, entwickelt und hat seitdem viele Online-Festivals, Performances und Events veranstaltet. www.upstage.org.nz

Teater Interakt ist eine Theatergruppe mit Sitz in Malmö, Schweden, die intensiv mit Menschen mit Migrationserfahrung, vor allem im Asylverfahren, zusammenarbeitet und Performances entwickelt, die alternative Erzählungen über Migration und schwedische Identität vermitteln. www.teaterinterakt.se

Schaumbad – Freies Atelierhaus Graz ist eine multidisziplinäre Künstler!nnenplattform in Graz, Österreich, die Ateliers für etwa 30 Künstler bietet und Ausstellungen, Veranstaltungen und interkulturellen Austausch organisiert. www.schaumbad.mur.at

Das Center for the Cultivation of Technology fungiert als Gastgeber für internationale Freie-Software-Projekte und stellt die organisatorische Infrastruktur zur Verfügung. www.techcultivation.org

mehr Info

Foto © Schaumbad

 

Details

Datum:
Samstag, 16. Oktober 2021
Zeit:
19:00 bis 21:00
Veranstaltungskategorien:
, ,
Veranstaltung-Tags:

Veranstalter

Schaumbad – Freies Atelierhaus Graz
Telefon:
+43.681.81364703
E-Mail:
schaumbad@mur.at
Veranstalter-Website anzeigen

Veranstaltungsort

Schaumbad – Freies Atelierhaus Graz
Puchstraße 41
Graz, 8020 Österreich
Google Karte anzeigen
Telefon:
+43.681.81364703
Veranstaltungsort-Website anzeigen

Für KulturpassbesitzerInnen ist der Eintritt unentgeltlich. In jenen Kultureinrichtungen, die über begrenzte Sitzplätze verfügen, sind in der Regel Kontingente für KulturpassbesitzerInnen vorgesehen. Der/die KulturpassbesitzerIn kann bzw. muss reservieren.