Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

MONTAG – Die improvisierte Show

Montag, 18. März von 19:30 bis 21:30

|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Woche(n) um 19:30 Uhr am Montag stattfindet und bis Montag, 29. April 2019 wiederholt wird.

Humor kann Wahnsinn heilen. Ein Hohelied auf den Moment. 22 Jahre sind es nun schon, dass wir jeden Montag Improvisationstheater spielen. Und immer noch macht es uns und unserem Publikum immensen Spaß. Es gab hunderte Shows, tausende Geschichten und Theaterstücke ohne Textvorlage, Regie und Probe – live auf die Bühne gestellt. Theater ohne Netz und doppelten Boden. Die TiB-Spieler*innen nehmen die montägliche Herausforderung weiterhin mit Lust und Freude an, erschaffen Figuren, erfinden Geschichten, spontan, einzigartig und einmalig, inspiriert durch Vorgaben und Ideen aus dem Publikum.

MONTAG ist die wohl am öftesten gespielte und dennoch immer einzigartige Show der Stadt und die beste Art, die Woche zu beginnen. MONTAG ist Theater im Augenblick, in dem alles möglich ist. Das Einzige, was zu erwarten ist, ist das Unerwartete.

TEAM
von und mit: Jacob Banigan, Beatrix Brunschko, Juliette Eröd, Ed. Hauswirth, Pia Hierzegger, Eva Hofer, Elisabeth Holzmeister, Lorenz Kabas, Monika Klengel, Helmut Köpping, Rupert Lehofer, Martina Zinner, Technik: Moke Rudolf-Klengel, Claudia Holzer, Musik: Andreas Acham, Michael Brantner, Marcus Heider, Albrecht Klinger, Norbert Wally

mehr info

Foto(c): Theater im Bahnhof

Details

Datum:
Montag, 18. März
Zeit:
19:30 bis 21:30
Veranstaltungskategorien:
, , ,

Veranstalter

TIB – THEATER IM BAHNHOF
Telefon:
+43.316.763 620
Website:
www.theater-im-bahnhof.com

Veranstaltungsort

Orpheum
Orpheumgasse 8
8020, Graz Österreich
+ Google Karte
Telefon:
43/316/8008-9000
Website:
http://www.spielstaetten.at/orpheum.285.htm

Für KulturpassbesitzerInnen ist der Eintritt unentgeltlich. In jenen Kultureinrichtungen, die über begrenzte Sitzplätze verfügen, sind in der Regel Kontingente für KulturpassbesitzerInnen vorgesehen. Der/die KulturpassbesitzerIn kann bzw. muss reservieren.