Aufgrund der von der Österreichischen Bundesregierung verkündeten Maßnahmen sind viele Veranstaltungen abgesagt. Es ist uns leider nicht möglich, den Kalender so kurzfristig im Detail zu aktualisieren. Bitte informieren Sie sich direkt bei den Veranstaltern und deren Websites.

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Omar Khir Alanam: Danke, Österreich – Jelena Popržan: La Folia | Text- und Musikperformance

Samstag, 21. August von 16:00 bis 18:00

21.08.2021, 16 Uhr, Münichtal, Manege 2, Eintritt mit ROSTFEST-Tagesticket

Omar Khir Alanam, 1991 in Syrien geboren, floh aus seinem Land, weil er nicht als Soldat töten oder sterben wollte. Nach zweijähriger Flucht kam er 2014 in Österreich an. Deutsch brachte er sich selbst mithilfe von YouTube-Videos bei. Nach drei Jahren beherrschte er die Sprache so gut, dass er auf Poetry-Slam Bühnen auftrat und prompt Preise gewann.

Khir Alanam schreibt über Liebe, Exil, Revolution, Flucht, Ausgrenzung, Heimat, Hoffnung und Identität. Bereits sein erstes Buch „Danke! Wie Österreich meine Heimat wurde“ (2018) wurde zum Bestseller. In „Sisi, Sex und Semmelknödel“ (2020) beschreibt der Autor selbstironisch und mit viel Humor, wie er die Österreicher und ihre Eigenarten erlebt.

Sein musikalisches Gegenüber ist die aus Serbien stammende Bratschistin Jelena Popržan, ein Ausbund an Kreativität, geistiger Verspieltheit und Experimentierfreude. Sie ist bekannt als einfallsreiche Arrangeurin, expressive Stimmkünstlerin und Entertainerin mit komödiantischem Talent und politischem Engagement.

Geschickt lässt Popržan aus Neuer und Alter Musik, Wienerlied, Folk und Jazz ihre eigene exquisite Mischung entstehen. Mit ihrem ersten Solo-Album „La Folia“ (2020) hat sie ihr bisheriges Opus magnum vorgelegt, das Folia-Variationen in Form von Soundfantasien an Glasharfe und Stockgeige sowie an zu E-Gitarren-Saiten umfunktionierten Stimmbändern enthält.

Mit diesem Programm knüpfen wir an die Veranstaltungsreihe „Fremde werden Freunde – ein Freiraum für interkulturelle Kommunikation“ von 2016 an, in deren Rahmen wir uns einen Sommer lang ebenso intensiv wie spielerisch mit den in Eisenerz zwischengelandeten AsylwerberInnen auseinandersetzten. (Um den MigrantInnen eine Art Wohnzimmer bzw. eine Kreativ-Werkstatt anzubieten, adaptierten wir damals die Räume des „FreiRaums Eisenerz“, welche seit 2017 für Ausstellungen genutzt werden. COMING SOON: „Wir Klauberinnen“  Ausstellungseröffnung am 28.08.)

mehr Info

Foto © eisenerZ*ART

Details

Datum:
Samstag, 21. August
Zeit:
16:00 bis 18:00
Veranstaltungskategorien:
, ,
Veranstaltung-Tags:

Veranstalter

eisenerZ*ART
Telefon:
43 (0)316 829513
E-Mail:
office@eisenerZ-ART.at
Veranstalter-Website anzeigen

Veranstaltungsort

Münichtal
Eisenerz, 8790 Google Karte anzeigen

Für KulturpassbesitzerInnen ist der Eintritt unentgeltlich. In jenen Kultureinrichtungen, die über begrenzte Sitzplätze verfügen, sind in der Regel Kontingente für KulturpassbesitzerInnen vorgesehen. Der/die KulturpassbesitzerIn kann bzw. muss reservieren.