Aufgrund der von der Österreichischen Bundesregierung verkündeten Maßnahmen sind viele Veranstaltungen abgesagt. Es ist uns leider nicht möglich, den Kalender so kurzfristig im Detail zu aktualisieren. Bitte informieren Sie sich direkt bei den Veranstaltern und deren Websites.

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

RADIKALE GRUPPIERUNGEN UND NEUE TECHNOLOGIEN DIE KRISE DER AUFKLÄRUNG – Online Diskussion

Montag, 28. September von 18:00 bis 19:30

Montag, 28. September 2020, 18:00 Uhr,

mit JULIA EBNER,  Bestsellerautorin und Extremismusforscherin

MARTIN HOCHEGGER,  Autor, Pädagoge und Sozialmanager

Moderation:COLETTE M. SCHMIDT, Der Standard

https://www.facebook.com/GKP.Steiermark – ONLINE

Julia Ebner und Martin Hochegger setzen sich mit dem Phänomen der Radikalisierungsprozesse in unterschiedlichen Kulturen und Gesellschaften auseinander. Für Rechtsextreme, Frauenhasser und Verschwörungstheoretiker*innen bieten neue Technologien, Gamifizierung sowie das (Dark-) Net gerade in diesen herausfordernden Zeiten Nährboden für Radikalisierungen – eine Entwicklung, deren Sichtbarkeit zuletzt bei den „Corona-Demos“ in Berlin und Wien zum Vorschein kam.

Das Thema der Radikalisierung begleitet die Steirische Gesellschaft für Kulturpolitik seit Mitte der 1970er Jahre. Ein starker Antrieb dafür war die vorher nicht einmal angedachte Ausleuchtung und Aufklärung der heuchlerischen „Verhaberung“ mit den Resten des verbrecherischen Dritten Reichs.

Foto © Kultur GKP Steiermark

Details

Datum:
Montag, 28. September
Zeit:
18:00 bis 19:30
Veranstaltungskategorien:
,
Veranstaltung-Tags:

Veranstalter

Steirische Gesellschaft für Kulturpolitik – GKP
Telefon:
0664 1571165
E-Mail:
kultur@gkp.steiermark.at
Website:
www.gkp.steiermark.at

Veranstaltungsort

Online
Steiermark Österreich + Google Karte anzeigen

Für KulturpassbesitzerInnen ist der Eintritt unentgeltlich. In jenen Kultureinrichtungen, die über begrenzte Sitzplätze verfügen, sind in der Regel Kontingente für KulturpassbesitzerInnen vorgesehen. Der/die KulturpassbesitzerIn kann bzw. muss reservieren.