Aufgrund der von der Österreichischen Bundesregierung verkündeten Maßnahmen sind viele Veranstaltungen abgesagt. Es ist uns leider nicht möglich, den Kalender so kurzfristig im Detail zu aktualisieren. Bitte informieren Sie sich direkt bei den Veranstaltern und deren Websites.

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

The Graz Vigil | Projekt

Samstag, 11. Juli

| Veranstaltungsserie (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Tag(en) um 5:00 Uhr beginnt und bis zum Donnerstag, 31. Dezember 2020 wiederholt wird.

“ The Graz Vigil “ kehrt auf den Schlossberg zurück. Seit dem 14. April dient der Schlossberg als Wachturm, nachdem zwischenzeitlich die wächterinnen und wächter ihre Vigil-Stunde zu Hause hielten.

732 Menschen werden 2020 Wache über Graz halten – jeweils eine Stunde lang zum Sonnenauf- und Sonnenuntergang. Und danach ihre Gedanken und Erlebnisse aufschreiben, die sie während dieser stillen Stunde in der geschützten Plattform auf dem Grazer Schlossberg hatten. Das Community Art-Projekt „The Graz Vigil“ der belgischen-australischen Choreographin Joanne Leighton gibt den Bewohnern nicht nur die Gelegenheit, ihre Stadt neu und aus einer anderen Perspektive zu entdecken, sondern auch eine Stunde lang aus dem Alltag herauszutreten, sich auf ein neues, wunderbares Erleben des eigenen Umfeldes einzulassen. Und dabei einen kollektiven Anspruch gegenüber der Stadt zu formulieren.

The Graz Vigil ist ein Projekt von La Strada Graz, Die Teilnahme ist kostenlos.Terminvereinbarungen und genaue Beginnzeiten: vigil@lastrada.at.  1.1. – 31.12.2020

zur Anmeldung

mehr Info

Foto © Tovo+Jamil in Zusammenarbeit mit Alexander Krischner

Details

Datum:
Samstag, 11. Juli
Veranstaltungskategorien:
,
Veranstaltung-Tags:
, ,

Veranstaltungsort

Grazer Schlossberg
Am Schlossberg, Plattform
Graz, Steiermark 8010 Österreich

Veranstalter

La Strada
Telefon:
+43 316 69 55 82
E-Mail:
info@lastrada.at
Website:
www.lastrada.at

Für KulturpassbesitzerInnen ist der Eintritt unentgeltlich. In jenen Kultureinrichtungen, die über begrenzte Sitzplätze verfügen, sind in der Regel Kontingente für KulturpassbesitzerInnen vorgesehen. Der/die KulturpassbesitzerIn kann bzw. muss reservieren.