Aufgrund der von der Österreichischen Bundesregierung verkündeten Maßnahmen sind viele Veranstaltungen abgesagt. Es ist uns leider nicht möglich, den Kalender so kurzfristig im Detail zu aktualisieren. Bitte informieren Sie sich direkt bei den Veranstaltern und deren Websites.

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Transnationale Grazer Literaturtage | in Kooperation mit ISOP WELTWORTREISENDE

Donnerstag, 14. Oktober 2021 von 19:00 bis 21:00

| Veranstaltungsserie (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung um 19:00 Uhr am Freitag, 15. Oktober 2021

Eine Veranstaltung um 19:00 Uhr am Samstag, 16. Oktober 2021

Do, 14.10., 19:00 Uhr, Hauptraum, Forum Stadtpark, Eintritt frei | sowie 15.-16.10. bei ISOP, Dreihackengasse 2, 8020 Graz

Durch seine Schriftsteller*innen, seine literarischen Zeitschriften, Literaturpreise, seine geografische Lage ist Graz weltweit bekannt als „Hauptstadt der österreichischen Literatur”. Die transnationalen Literaturtage definieren sich als eine Kreuzung der Literatur, aber auch als ein Treffpunkt der Sprachen und Weltvorstellungen. Schwarzsein, Kriege, Heimat, Trauer, Erinnerung, Kolonialismus werden in den literarischen Texten beschrieben, Poesie, Autor*innenschaft und afrodiasporische Dimensionen in Gesprächen thematisiert. Eine Poesie der Gerechtigkeit macht die vielfältig-hybriden Stimmen von Weltwortreisenden hörbar, insbesondere auch jener Schwarzer Poet*innen. Dieser vielstimmige Chor poetologischer Diversität spiegelt sich in verästelt-komplexen und alles andere als homogenen Erzählweisen wider. Grenzen werden dabei als dekolonialisierende Orte der Begegnung verstanden.

mehr Info

Foto © Forum Stadtpark

Details

Datum:
Donnerstag, 14. Oktober 2021
Zeit:
19:00 bis 21:00
Veranstaltungskategorien:
, ,
Veranstaltung-Tags:

Veranstaltungsort

verschiedene Orte Graz
Steiermark Österreich Google Karte anzeigen

Für KulturpassbesitzerInnen ist der Eintritt unentgeltlich. In jenen Kultureinrichtungen, die über begrenzte Sitzplätze verfügen, sind in der Regel Kontingente für KulturpassbesitzerInnen vorgesehen. Der/die KulturpassbesitzerIn kann bzw. muss reservieren.