Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

TRAUM+WELTEN – Ausstellung

Freitag, 23. September von 8:00 bis 18:00

| Veranstaltungsserie (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Woche(n) um 8:00 Uhr am Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag stattfindet und bis Freitag, 14. Oktober 2022 wiederholt wird.

15. Sept. bis 14. Okt. 2022

Kleine Exkursionen in Traumwelten

Ist das ICH real – oder alles nur geträumt?

Zieh an die Wanderschuhe und geh dorthin, wo die Wahrheit ist.

Zuversichtlich in die Wirklichkeit.

Vorbei – immer weiter.

Durch das dichte Gestrüpp der Erinnerung.

Blick auf eine tiefer gelegene Stelle.

Die Boarding-Card im Gepäck.

„In Wirklichkeit ist die Wirklichkeit nicht wirklich wirklich, aber wirklich ist sie doch.“

„Wer sich des Umstands voll bewusst wäre, der Erfinder seiner Wirklichkeit zu sein, wüsste um die immer bestehende Möglichkeit, sie anders zu gestalten.“ – 2 Zitate von Paul Watzlawick (1921-2007)

 Auswahl und Konzept Veronika Dreier

Ausstellende Künstlerinnen und Künstler: Agnes Edenhöfer, Armin Lixl, Bruno Toya, Sergey Vovk.

Beim Malen ist es das Ziel sich von jeder Künstlichkeit zu befreien und den Geist frei fließen zu lassen. Meist werden die Arbeiten mit zu viel Absicht praktiziert. So kann ein Teil der Freiheit in sich selbst beruhen und muss nur entdeckt werden. „Traum+Welten“ bezieht sich durchwegs auf zwei Zitate von Paul Watzlawick „In Wirklichkeit ist die Wirklichkeit nicht wirklich wirklich, aber wirklich ist sie doch.“ 

„Wer sich des Umstands voll bewusst wäre, der Erfinder seiner Wirklichkeit zu sein, wüsste um die immer bestehende Möglichkeit, sie anders zu gestalten.“

Die Boarding-Card im Gepäck: Es bedarf des Trainings, um das „Fliegen“ zu erlernen. Kinder haben noch die Begabung beim Spielen sich in eine andere Welt zu versetzen; vor allem, wenn man sie Spielen lässt. Erwachsene haben diese Fähigkeiten meist verloren und müssen diese wieder neu erlernen.  Ein Marathonläufer zum Beispiel kann beim Laufen in den Zustand des Vergessens bzw. der Trance kommen. Musik kann auch das Schweben hervorrufen. Es gibt also eine Wirklichkeit, die wir mit unseren fünf Sinnen nicht wirklich erfassen können.

mehr Info

Foto: Agnes im Bild im Workshopraum (c) Kreativwerkschule AXE

Details

Datum:
Freitag, 23. September
Zeit:
8:00 bis 18:00
Veranstaltungskategorien:
,
Veranstaltung-Tags:

Veranstaltungsort

Galerie Zwischenbilder | Sozialamt Graz,
Schmiedgasse 26/1
Graz, 8010 Österreich
Google Karte anzeigen

Für KulturpassbesitzerInnen ist der Eintritt unentgeltlich. In jenen Kultureinrichtungen, die über begrenzte Sitzplätze verfügen, sind in der Regel Kontingente für KulturpassbesitzerInnen vorgesehen. Der/die KulturpassbesitzerIn kann bzw. muss reservieren.