Lade Veranstaltungen

Anstehende Veranstaltungen › - Ausstellung

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

Veranstaltung Ansichtennavigation

Liste von Veranstaltungen

AUSSTELLUNG | Anneliese Schrenk

Donnerstag, 21. März von 8:00 bis 19:00
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Woche(n) um 8:00am Uhr am Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag stattfindet und bis Samstag, 30. März 2019 wiederholt wird.

Das Rektorat der Pädagogischen Hochschule Steiermark freut sich, zur Vernissage einer hochinteressanten sowie von der renommierten Künstlerin eigens für die PH Steiermark konzipierten Ausstellung „…while the rain drank champagne“ herzlich einladen zu dürfen! Anneliese Schrenk, 1974 in Graz geboren, studierte Bildende Kunst an der Akademie der Künste, lebt als Lehrerin in Wien und weist eine weltweit große Anzahl von internationalen Ausstellungen vor. Ihre Arbeit basiert vorwiegend auf dem Material gegerbter Rinderhäute, auf denen zart die Narben und Verdickungen deren Körper…

Ausstellung | Geschlechterhistorische Perspektiven auf den “Grossen Krieg” (1914–1918)

Donnerstag, 21. März von 9:00 bis 17:00
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Woche(n) um 9:00am Uhr am Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag stattfindet und bis Mittwoch, 24. April 2019 wiederholt wird.

Die Geschichte des Ersten Weltkriegs zeigt, dass der Krieg kaum adäquat erfasst werden kann, ohne seine geschlechtergeschichtlichen Dimensionen zu berücksichtigen. Es gilt, auf Militärgeschichte reduzierte Darstellungen kritisch gegen den Strich zu bürsten und damit grundlegend neue historische Erkenntnisse zu ermöglichen. Wird der Blick auf Geschlechterbeziehungen im Krieg gelenkt, so wird –wie durch ein „Brennglas“ – die ganze Komplexität der Kriegsgesellschaft deutlich und all seine für das gesamte 20. Jahrhundert tiefgreifenden Auswirkungen. Basierend auf Materialien der Ausstellungen Frauen im Krieg (2011)…

Ausstellung | Inkunabel Inkunabel

Donnerstag, 21. März von 9:00 bis 17:00
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Woche(n) um 9:00am Uhr am Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag stattfindet und bis Freitag, 26. April 2019 wiederholt wird.

In der Steiermärkischen Landesbibliothek findet in der Zeit vom 7. März 2019 bis zum 26. April 2019 eine Ausstellung zum Thema Inkunabeln statt. Inkunabeln zählen zu den seltensten und auch wertvollsten Drucken im Bestand einer Bibliothek. Im Zuge einer Kooperation der Landesbibliothek mit dem Institut für Kunstgeschichte der Universität Graz haben Studierende die Gelegenheit bekommen, mit Büchern aus der Frühzeit des Buchdruckes arbeiten zu können. Sämtliche Drucke sind aus dem Bestand der Landes- bibliothek und vor dem 31. Dezember 1500…

Ausstellung | Aschermittwochsliturgie – The Hollow Men von Ivana Radovanović

Donnerstag, 21. März von 9:00 bis 12:00
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Woche(n) um 9:00am Uhr am Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag stattfindet und bis Freitag, 19. April 2019 wiederholt wird.

Ivana Radovanović bei der Hängung des Aschenkubus von „The Hollow Men“, der der Rest ihrer überdimensionalen Skulpturen aus Jute und Stroh bildet (oben). Sieben Kurzvideos dokumentieren die ursprünglichen Skulpturen sowie den Akt des Verbrennens in Podgorica. Im Rahmen der Aschermittwochsliturgie in der Kirche St. Andrä wird ein multimediales Werk, das Ivana Radovanović als Vertreterin ihres Landes bei der 57. Kunstbiennale von Venedig „VIVA ARTE VIVA“ 2017 präsentierte, eröffnet. Dem aus einem Transformationsprozess entstandenen Werk gab sie den Titel „The Hollow Men“…

AUSSTELLUNG | Kunst-Kontroversen Steirische Positionen 1945-1967

Donnerstag, 21. März von 10:00 bis 17:00
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Woche(n) um 10:00am Uhr am Sonntag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag und Samstag stattfindet und bis Montag, 6. Januar 2020 wiederholt wird.

Schon lange bevor der Begriff „zeitgenössische Kunst“ als Synonym für fortschrittlich, innovativ, provokativ, avantgardistisch, herausfordernd, elitär etc. gegolten hat, waren Künstler/innen, die zu ihrer Zeit neue Wege in der Kunst beschritten hatten – sei es formal oder thematisch – zum Teil heftiger Kritik ausgesetzt. Sie lösten Kontroversen aus, welche unterschiedliche Ideologien widerspiegelten, wurden von den einen gefeiert, von anderen verdammt. So entscheiden Publikum und Kritiker/innen seit jeher wesentlich über Erfolg und Misserfolg einer Künstlerin oder eines Künstlers. Zeitgenössische Kunst war…

Ausstellung | Im Kartenhaus der Republik Graz 1918-1938

Donnerstag, 21. März von 10:00 bis 17:00
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Woche(n) um 10:00am Uhr am Sonntag, Montag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag und Samstag stattfindet und bis Sonntag, 14. Juli 2019 wiederholt wird.

Im heurigen Gedenken zu den Schlüsseljahren 1918 und 1938 widmet das GrazMuseum seine große Herbstausstellung der Zwischenkriegszeit: „Im Kartenhaus der Republik. Graz 1918–1938“. Die erste umfassende Museumsausstellung der Steiermark über diese Zeit zeichnet die wechselnden Machtverhältnisse im Land und in seiner Hauptstadt Graz nach. Sie thematisiert die Brüche und Kontinuitäten politischer Grundhaltungen gegenüber einem Nebeneinander scheinbar ungeordneter, widersprüchlicher Lebenswirklichkeiten. Durch permanenten Kampf unvereinbarer Kräfte erweist sich die instabile Demokratie als ein „Kartenhaus“ aus hehren Zielen und Werten, das schließlich in…

AUSSTELLUNG | Lager Liebenau Ein – Ort verdichteter Geschichte

Donnerstag, 21. März von 10:00 bis 17:00
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Woche(n) um 10:00am Uhr am Sonntag, Montag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag und Samstag stattfindet und bis Montag, 8. April 2019 wiederholt wird.

Das GrazMuseum zeigt ab November 2018 die erste wissenschaftliche Ausstellung zum Lager Graz-Liebenau, das seit Jahren im Fokus der Erinnerungskultur steht. Im April 1945 diente dieses größte NS-Zwangsarbeiterlager im Grazer Stadtgebiet als Zwischenstation auf den Evakuierungsmärschen ungarischer Juden und Jüdinnen von „Südostwall“ Richtung KZ Mauthausen. Die vom Ludwig Boltzmann Institut für Kriegsfolgenforschung unter der Leitung von Barbara Stelzl-Marx konzipierte Ausstellung widmet sich der Zwangsarbeit in Graz, dem Lager Liebenau während der NS-Zeit, den Kriegsverbrechen im April 1945, dem Prozess vor…

AUSSTELLUNG | Bertl & Adele Zwei Grazer Kinder im Holocaust

Donnerstag, 21. März von 10:00 bis 17:00
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Woche(n) um 10:00am Uhr am Sonntag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag und Samstag stattfindet und bis Sonntag, 27. Dezember 2020 wiederholt wird.

Die Jahre der NS-Herrschaft bedeuteten auch in der Steiermark Terror, Verfolgung und die Ermordung Tausender Menschen. Die Ausstellung Bertl & Adele zeigt den Holocaust am Beispiel zweier Grazer Kinder: Bertl, den seine Flucht durch drei Kontinente führte und der überlebte, sowie Adele, die mit ihrer Familie zuerst nach Frankreich flüchten konnte, schließlich aber doch in Auschwitz ermordet wurde. Diese Ausstellung ist eine Übernahme vom „HAUS DER NAMEN. Holocaust- und Toleranzzentrum Österreich“ und das erste längerfristige Ausstellungsangebot des Universalmuseums Joanneum zum…

AUSSTELLUNG | JUN YANG – Der Künstler, das Werk und die Ausstellung

Donnerstag, 21. März von 10:00 bis 17:00
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Woche(n) um 10:00am Uhr am Sonntag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag und Samstag stattfindet und bis Sonntag, 19. Mai 2019 wiederholt wird.

Die Einzelausstellung von JunYang widmet sich grundlegenden Fragen künstlerischen Arbeitens: Welchen Stellenwert haben Original, Unikat, Serien und Reproduktionen in der Kunst von heute?Wie definiert sich künstlerische Praxis im Austausch mit anderen? Anfang 2018 erschien The Monograph Project von Jun Yang, eine insgesamt sechsbändige Monografie über den Künstler und sein Werk, die –gleichsam in paradoxer Umkehrung – monografische Konventionen und biografisches Schreiben herausfordert. Denn Formate, Cover und sogar die Schreibweise des Künstlernamens ändern sich von Band zu Band. Dies lässt verschiedene…

AUSSTELLUNG | POP 1900–2000 Populäre Musik in der Steiermark

Donnerstag, 21. März von 10:00 bis 17:00
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Woche(n) um 10:00am Uhr am Sonntag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag und Samstag stattfindet und bis Sonntag, 26. Januar 2020 wiederholt wird.

Wer waren die steirischen „Popstars“ zu Beginn des 20. Jahrhunderts? Was haben die Comedian Harmonists mit der Steiermark zu tun? Welche Musikgruppe aus Gradenberg deklassierte in der österreichischen Hitparade einst sogar Elvis Presley? Und: Was war die steirische Antwort auf Woodstock? POP 1900–2000 nimmt sich populäre Musik in der Steiermark im 20. Jahrhundert zum Thema. Im Fokus stehen dabei steirische Protagonistinnen und Protagonisten sowie Bands, deren Musik und die Orte, an denen sie aufgeführt und gehört wurde, deren Lebensstile und…

AUSSTELLUNG | Zu viel ist nicht genug – Die Schenkung Sammlung Artelier

Donnerstag, 21. März von 10:00 bis 17:00
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Woche(n) um 10:00am Uhr am Sonntag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag und Samstag stattfindet und bis Sonntag, 25. August 2019 wiederholt wird.

In der Siebdruckerei des Grazer Unternehmens Schilcher & Sohn KG entstand 1985 ein eigener Produktionsbereich für künstlerischen Siebdruck, Holz-, Metall- und Kunststoffbearbeitung. Auf diese Weise entstanden mehr als 500 Editionen nationaler sowie internationaler Künstlerinnen und Künstler, welche den Kern der Sammlung der Edition Artelier bilden. Bereits im Jahr 1998 präsentierte die Neue Galerie Graz in Zusammenarbeit mit der Galerie & Edition Artelier GmbH in einer umfangreichen Ausstellung im Künstlerhaus Graz Teile der bis dahin erschienenen Editionen. Als Dank für diese…

Ausstellung | 100 Jahre Grenze III – 1946–2018 Leben mit der Grenze

Donnerstag, 21. März von 10:00 bis 17:00
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Woche(n) um 10:00am Uhr am Sonntag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag und Samstag stattfindet und bis Sonntag, 19. Mai 2019 wiederholt wird.

Auf der Basis privater und regionaler Fotosammlungen, Tondokumente und Filme zeigt das Museum für Geschichte eine Reihe von drei Ausstellungen zur Teilung der Steiermark infolge des Ersten Weltkrieges sowie zu den gesellschaftlichen, kulturellen und wirtschaftlichen Folgen dieser Grenzziehung bis in die Gegenwart. Der dritte Teil der Ausstellungsreihe ist unter dem Titel Leben mit der Grenzeden Durchlässigkeiten und Undurchlässigkeiten der Grenze ab 1946 und bis in die Gegenwart gewidmet. Neben dem Fall des Eisernen Vorhangs werden die Unabhängigkeit und der EU-Beitritt…

Ausstellung | Hate Speech – Aggression und Intimität

Donnerstag, 21. März von 10:00 bis 20:00
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Woche(n) um 10:00am Uhr am Sonntag, Dienstag, Mittwoch, Freitag und Samstag stattfindet und bis Donnerstag, 18. April 2019 wiederholt wird.

Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Woche(n) um 10:00 Uhr am Donnerstag stattfindet und bis Donnerstag, 18. April 2019 wiederholt wird.

Vor dem Hintergrund aktueller politischer und medialer Entwicklungen widmet sich das Grazer Künstlerhaus, die Halle für Kunst & Medien (KM–), der Freiheit der Rede, ihrer Verwendung und ihrem Missbrauch. „Hate Speech. Aggression und Intimität" zeigt internationale Positionen der zeitgenössischen Kunst, die sich mit Formen der zunehmend aggressiven Kommunikation und Wirkung der Social Media und ihren medialen Spielarten befassen. Dabei steht die sozial-medial kommunizierende Person mit ihrem sozialen Mitteilungsbedürfnis, medialisiertem Engagement und Identitäten hinterfragendem Spiel um Anonymität und Rollentausch im Mittelpunkt.…

Ausstellung | ganz normal anders 30 Jahre Tuntenball

Donnerstag, 21. März von 10:00 bis 20:00
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Woche(n) um 10:00am Uhr am Sonntag, Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag und Samstag stattfindet und bis Sonntag, 7. April 2019 wiederholt wird.

Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Woche(n) um 10:00 Uhr am Mittwoch stattfindet und bis Sonntag, 7. April 2019 wiederholt wird.

Drei Jahrzehnte Tuntenball erzählen nicht nur die Entwicklung eines kleinen Kostümfestes in der Uni-Mensa zum schrillen Highlight der Ballsaison im prunkvollen Grazer Congress. Diese spiegelt auch den Umgang der Gesellschaft mit Diversität wider. Sie geht Hand in Hand mit der Geschichte der RosaLila-PantherInnen und deren Kampf für gesellschaftliche Anerkennung und Gleichstellung von Lesben, Schwulen, Bi- und Transsexuellen. Die Ausstellung widmet sich den buntesten Momenten, den prägnantesten gesellschaftlichen Umbrüchen und lädt die Museumsbesucher/-innen zu der Offenheit und Vielfalt ein, die am…

Ausstellung | Maria Hahnenkamp

Donnerstag, 21. März von 10:00 bis 17:00
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Woche(n) um 10:00am Uhr am Sonntag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag und Samstag stattfindet und bis Sonntag, 26. Mai 2019 wiederholt wird.

Maria Hahnenkamp gehört zu jener Generation von Künstler*innen, deren Arbeit bereits grundlegend von feministischen Debatten geprägt ist. Ihre Untersuchung der Fotografie und fotografischer Bildpolitiken ist somit zugleich eine Untersuchung von Bildtypologien des Weiblichen. Dabei geht es ihr nicht um Gegenbilder, sondern um eine Art Freilegung der strukturellen Gewalt fotografischer Bilder selbst. Der weibliche Körper erhält zumeist eine lediglich minimale bildliche Anwesenheit – die Künstlerin vollzieht eine ästhetische Intervention, die zugleich den weiblichen Körpern auferlegten Beschränkungen von Repräsentationen auf der Spur…

Ausstellung | Licht und Schatten von fatema Hamidi

Donnerstag, 21. März von 10:00 bis 17:00
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Woche(n) um 10:00am Uhr am Montag, Dienstag, Mittwoch und Donnerstag stattfindet und bis Freitag, 22. März 2019 wiederholt wird.

Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Woche(n) um 10:00 Uhr am Freitag stattfindet und bis Freitag, 22. März 2019 wiederholt wird.

Fatema Hamidi ist Stipendiatin der Akademie Graz in Kooperation mit der Meisterschule für Kunst und Gestaltung der HTBLVA Ortweinschule Graz. In der Gebärdensprache spielen Bildlichkeit, Performativität und der Körper eine zentrale Rolle. Das sind zugleich wichtige Zugänge zur kritischen Reflexion von Wahrnehmung in der bildenden Kunst. Fatema Hamidis Rauminstallation zu Licht und Schatten ist ein visuelles Gedicht über die Hürden und das Verbindende im einander Verstehen. Fatema Hamidi, * 1998 in Ghazni, Afghanistan. 2006 flüchtete sie mit ihrer Familie nach…

Ausstellung | Handbook of Tyranny

Donnerstag, 21. März von 10:00 bis 18:00
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Woche(n) um 10:00am Uhr am Sonntag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag und Samstag stattfindet und bis Freitag, 26. April 2019 wiederholt wird.

Die Ausstellung „Handbook of Tyranny“ zeigt Auszüge aus dem gleichnamigen Buch von Theo Deutinger, das vor kurzem im Lars Müller Verlag erschienen ist. Jede Seite dieses Buches stellt die Härten in Frage, die sich durch aktuelle Gesetze, Praktiken und Entwürfe in unserem Lebensumfeld zeigen. Das Buch präsentiert Architekturen, die sich gegen Freiheiten der NutzerInnen oder ihr Wohlbefinden richten. Oft subtil in der Form einer Armlehne bei einer Parkbank, oder ganz direkt, in der Form einer Mauer zwischen zwei Staaten. So…

Ausstellung | Wir Frauen* Werden es uns nicht nehmen lassen, für unsere Rechte zu kämpfen

Donnerstag, 21. März von 10:00 bis 18:00
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Woche(n) um 10:00am Uhr am Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag stattfindet und bis Samstag, 25. Mai 2019 wiederholt wird.

Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Woche(n) um 12:00 Uhr am Samstag stattfindet und bis Samstag, 25. Mai 2019 wiederholt wird.

Frauen* fordern den gleichberechtigten Zugang zu allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens! Das ist keine historische, sondern nach wie vor eine aktuelle Forderung. Stattdessen jedoch baut rückwärtsgewandte Politik die von Frauen* erkämpften Errungenschaften ab. Dagegen gilt es die Stimme zu erheben sowie zeitgemäße Strategien der Selbstermächtigung, der Teilhabe und der Solidarität einzusetzen. Diese Aspekte werden in den präsentierten Arbeiten zahlreicher Künstler*innen deutlich. Beteiligte Künstler*innen: Zanny Begg & Elise McLeod, Anetta Mona Chişa & Lucia Tkáčová, Kajsa Dahlberg, Eva&Co (Veronika Dreier, Doris Jauk-Hinz, Erika Thümmel,…

Ausstellung | Der Bereichsfeuerwehrverband Leibnitzim Leistungs- und Bewerbswesen

Donnerstag, 21. März von 10:00 bis 17:00
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Woche(n) um 10:00am Uhr am Sonntag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag und Samstag stattfindet und bis Sonntag, 3. November 2019 wiederholt wird.

Der Schwerpunkt der Sonderausstellung, die in Kooperation mit dem BFV Leibnitz, Sachgebiet Feuerwehrgeschichte, erarbeitet wurde, liegt auf dem Bewerbswesen und den internationalen Wettkämpfen des CTIF. Im Gegensatz zur Auszeichnung, welche in Würdigung verschiedener Verdienste dem Feuerwehrmitglied verliehen wird, muss das Leistungsabzeichen unter Prüfungsbedingungen erworben werden. Die nach dem Zweiten Weltkrieg eingeführten Feuerwehrleistungsbewerbe und Prüfungen haben ihren Ursprung in den Übungen und Schauübungen, die seit Beginn des Feuerwehrwesens durchgeführt wurden. Diese waren nicht nur Unterhaltung, Abwechslung und Attraktion, die einzelnen Gruppen…

Ausstellung | Zwischentöne – Irmgard Schaumberger / Renate Krammer

Donnerstag, 21. März von 10:00 bis 17:00
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Woche(n) um 10:00am Uhr am Sonntag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag und Samstag stattfindet und bis Donnerstag, 16. Mai 2019 wiederholt wird.

Die Ausstellung spürt den Anknüpfungspunkten zweier zeitgenössischer steirischer Künstlerinnen nach, die mit ihren Arbeiten, in ihrer jeweils eigenen, sensiblen und sehr reduzierten Formensprache in Dialog treten. Irmgard Schaumberger, in Graz geboren, absolvierte die Grazer Ortweinschule (Abteilung Keramik bei Anneliese Losert, Meisterklasse bei Josef Pillhofer) und studierte in Wien, 2 Presseinformation Steirisches Feuerwehrmuseum Kunst & Kultur Perugia und Linz (Diplom bei Günter Praschak). Die Künsterin leitete bis 2017 die Meisterschule für keramische Formgebung an der HTBLVA Graz - Ortweinschule (Lehrauftrag seit…

Ausstellung | Sylvia Schedelbauer und Triple Candie

Donnerstag, 21. März von 11:00 bis 18:00
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Woche(n) um 11:00am Uhr am Sonntag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag und Samstag stattfindet und bis Freitag, 24. Mai 2019 wiederholt wird.

Im Rahmen der Frühlingssaison freut sich der Grazer Kunstverein, zwei neue Ausstellungen zu präsentieren: von Sylvia Schedelbauer, der experimentellen Filmemacherin aus Berlin, und von Triple Candie, dem Kunsthistoriker-Duo aus Washington DC. Diese individuellen Ausstellungen überschneiden sich räumlich: Triple Candies eigenständige architektonische Interventionen, die das gesamte Gebäude einnehmen und von 11–14.30 Uhr sichtbar sind, wenn die Lichter angeschaltet sind, sowie Sylvia Schedelbauers großformatige Videoprojektionen, die die Räume bei ausgeschaltetem Licht füllen, zwischen 14.30 und 18 Uhr. Im Laufe der Jahre hat…

AUSSTELLUNG | Interferenzen Episode 19

Donnerstag, 21. März von 12:00 bis 17:00
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Woche(n) um 12:00pm Uhr am Mittwoch, Donnerstag, Freitag und Samstag stattfindet und bis Sonntag, 31. März 2019 wiederholt wird.

Persönlichen Erinnerungen und dem Erzählten Raum geben, um Vergangenes sichtbar zu machen. Das ist das Ziel der seit 2015 vom Künstlerkollektiv Rhizom veranstalteten INTERFERENZEN, in denen Petra Kohlenprath den Lebenswegen ihrer Vorfahren, den zwischen 1888 und 1919 im Loibltal geborenen Kindern ihrer Urgroßeltern, nachgeht. Im Fokus der präsentierten Arbeit steht Anton Kohlenprat, der 1936 die aus Kapela pri Radencih stammende Justine Beljak in Kragujevac heiratete. Durch das Erzählen aus der Perspektive von Fotos, Postkarten und Briefen schwimmen Grenzen zwischen „wir…

AUSSTELLUNG | GOMRINGER

Donnerstag, 21. März von 13:00 bis 18:00
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Woche(n) um 1:00pm Uhr am Sonntag, Montag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag und Samstag stattfindet und bis Sonntag, 18. August 2019 wiederholt wird.

Diese erste Großausstellung im Museum der Wahrnehmung MUWA zu Ehren EUGEN GOMRINGERS - im Vorfeld seines 95. Geburtstages im Januar 2020 - zeigt Arbeiten von 27 KünstlerInnen, die sich in ihrem Schaffen der konstruktiven Kunst verbunden fühlen, zum überwiegenden Teil seit vielen Jahren mit EUGEN GOMRINGER in Verbindung stehen und seinen wohlwollenden Zuspruch erfahren und bereits einmal im MUWA ausgestellt haben. Ebenso ist auch die freundschaftliche Beziehung EUGEN GOMRINGERS zum MUWA eine über viele Jahre gewachsene, hat er doch mehrere…

Ausstellung | Exclaym

Donnerstag, 21. März von 14:00 bis 18:00
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Woche(n) um 2:00pm Uhr am Sonntag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag und Samstag stattfindet und bis Mittwoch, 17. April 2019 wiederholt wird.

Rund um den Internationalen Frauentag zeigt das Schaumbad eine zweiwöchige Schau von vier Künstlerinnen aus Graz und der Steiermark mit Arbeiten zur Stellung der Frau in der heutigen Gesellschaft. Die Positionen in der Ausstellung reflektieren die Sichtweisen dieser Künstlerinnen auf die Frau im politischen, sozialen, historischen, gesellschaftlichen und poetischen Kontext. Gemeinsam ist ihnen, dass ihr künstlerischer Ursprung in der Arbeit mit Ton liegt und sie sich auf vielfältige Weise, interdisziplinär und intermedial weiterentwickelt haben. Sie wurden vom Ton als Urmaterial…

Ausstellung | Wir bauen eine Stadt von Kinga Tóth

Donnerstag, 21. März von 14:00 bis 18:00
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Woche(n) um 2:00pm Uhr am Dienstag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag stattfindet und bis Freitag, 12. April 2019 wiederholt wird.

Wir bauen eine Stadt ist ein audio-visuelles Text-Projekt von Kinga Tóth. Kinga Tóth hat 3 Monate auf der Platform 12 des Forschungscampus der Bosch GmbH in Renningen bei Stuttgart verbracht. Die Beschäftigung mit der deutschen Sprache als Fremdsprache und mit der Maschinensprache der Zukunft und der Drohnen resultierte in einem 3D-Projekt, einer audiovisuell-sprachlichen Komposition von Konturen, Maschinen-geräuschen, Mangel- und Codesprache. Kinga Tóth ist von September 2018 bis August 2019 Grazer Stadtschreiberin im Internationalen Haus der Autorinnen und Autoren Graz. Eine Veranstaltung…

Ausstellung | ECKEN UND KANTEN

Donnerstag, 21. März von 16:00 bis 19:00
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Tag(en) um 4:00pm Uhr beginnt und bis zum Donnerstag, 28. März 2019 wiederholt wird.

Unter dem Ausstellungstitel „Ecken und Kanten“ zeigen drei zeitgenössische Künstler*innen in höchst unterschiedlicher Bild- und Formensprache, Positionen einer Spurensuche. Eine Spurensuche, die sich zuweilen auf das Wesentliche konzentriert, neue Freiräume schafft, Wahrnehmbares weiterdenkt, aber auch in die Irre führt. Renata Schwarzbauers Oeuvre konzentriert sich auf Landschaften, die in ihrer Fragmentierung und Imagination eine einzigartige Wahrnehmung von Strukturen und Schichten möglich macht. Vordergründiges wird hintergründig und umgekehrt. Leerräume werden geschaffen, um letztlich innere Geometrien von Landschaften freizulegen und neue Sichtweisen zu…

Ausstellung | Lukas Marxt – Imperial Inscription

Donnerstag, 21. März von 16:00 bis 19:00
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Woche(n) um 4:00pm Uhr am Dienstag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag stattfindet und bis Freitag, 5. April 2019 wiederholt wird.

In vorgeblichen Naturräumen wie Wüste und Eismeer, aber auch städtischen Umgebungen untersucht Lukas Marxt die Spuren menschlicher Eingriffe. Manchmal hinterlässt er auch selbst welche. Die von ihm aufgesuchten Orte, meist an der Peripherie der wirtschaftlichen und politischen Zentren gelegen, zeigt er als historisch-ästhetisch aufgeladene Projektionsflächen für Begriffe wie Sehnsucht und Freiheit, und vor allem von kapitalistischen Verwertungsstrukturen durchzogen. mehr info Foto(c): Lukas Marxt

Ausstellung | Dialogo II

Donnerstag, 21. März von 16:00 bis 18:00
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Tag(en) um 4:00pm Uhr beginnt und bis zum Dienstag, 26. März 2019 wiederholt wird.

Der Dialog ist ursprünglich hinsichtlich der Zahl der Sprechenden nicht spezifiziert, wurde jedoch früh im engeren Sinn von Zwiegespräch als Gegensatz zu Monolog verwendet, was zu Bildungen wie Trialog und Polylog führte. Soweit zur wissenschaftlichen, bildungssprachlichen Erklärung, die uns allen mehr oder weniger vertraut ist - der Dialog mit einem anderen Lebewesen, vorwiegend Menschen. Doch erfahren wir nicht auch in der Betrachtung von Gegenständen und noch viel mehr in der Betrachtung von Gemälden und Kunstwerken dialogisches Verhalten? Eine Form des Dialogs führt uns…

Künstlergespräch | Gunther Skreiner, Markus Sworcik mit Jana Franze

Donnerstag, 21. März von 18:00 bis 20:00

Im Künstlergespräch mit Junior Curator Jana Franze treffen mit Gunther Skreiner und Markus Sworcik nicht nur die zwei Grazer Positionen der Ausstellung „Hate Speech. Aggression und Intimität“ aufeinander, sondern auch zwei Künstler-Generationen der Steiermark. Beide verbindet ein Interesse am Digitalen und an Zeichensystemen, wobei sie dieses auf unterschiedliche Weise formulieren und mediatisiert, skulptural beziehungsweise malerisch in ihre Arbeiten übersetzen. Ihre Werke werfen Fragen zu Transdisziplinarität und Materialität auf, die sich um den Transfer und die Verschiebung von Bedeutungen, Metaphern und…

Ausstellung | Mal mal!

Samstag, 23. März von 10:00 bis 17:00
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Woche(n) um 10:00am Uhr am Sonntag und Samstag stattfindet und bis Montag, 9. September 2019 wiederholt wird.

Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Woche(n) um 10:00am Uhr am Montag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag stattfindet und bis Montag, 9. September 2019 wiederholt wird.

Gelb wie die Sonne oder blau wie das Meer? Honigbraun oder krokodilgrün? Schwarz wie dein Schatten oder doch lieber ein kräftiges Warm-ums-Herz-Rot? Mische deine Lieblingsfarbe und mal dir die Welt, wie sie dir gefällt! Wähle frei aus einer bunten Palette und Werkzeugen, was du brauchst. Hinterlass Spuren an Wänden, Böden und Decken, mal langsam, mal schnell, liegend oder springend, probiere Maltechniken aus oder versuche es mit geschlossenen Augen. Mal einfach mal drauflos! Ein buntes Mitmach-Abenteuer für Farbenfans zwischen 3 und…

Ausstellung | Was kost’ die Welt?

Samstag, 23. März von 10:00 bis 17:00
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Woche(n) um 10:00am Uhr am Sonntag und Samstag stattfindet und bis Montag, 9. September 2019 wiederholt wird.

Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Woche(n) um 09:00 Uhr am Montag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag stattfindet und bis Montag, 9. September 2019 wiederholt wird.

Denkst du, dass nur Geld alle deine Träume erfüllen kann? Dann solltest du dich mit deiner Sparkarte auf die Socken machen, um in der Ausstellung ausreichend zu verdienen. Versuch dich doch im Gold waschen und beim Herstellen von Geldscheinen und erlebe, wie man an der Börse spekuliert. Wissen, Geschicklichkeit, Geduld und ein bisschen Glück brauchst du auf deinem Weg zum Reichtum. Am Ende der Ausstellung wirst du aber im Tresor entdecken, dass die wirklich kostbaren Dinge im Leben unbezahlbar sind.…

Ausstellungseröffnung | Stereotype

Mittwoch, 27. März von 18:30 bis 20:30

Paarweise fotografierte Personen verschiedenster Herkunft bilden als Gesamtheit eine Gruppe, die die komplexe Betrachtung des Individuums infrage stellt und mit Heterostereotypen spielt. Die damit einhergehende Verallgemeinerung ist Teil unserer alltäglichen Interaktionen, gefördert durch Gesellschafts- und Medienvorstellungen. STEREOTYPE lädt ein sich dem Unbewussten bewusst zu werden, den Standpunkt der eigenen Betrachtungsweise zu verschieben und neue Sichtweisen auszuprobieren. mehr info Foto(c): Kevin Kolland

+ Veranstaltungen exportieren

Für KulturpassbesitzerInnen ist der Eintritt unentgeltlich. In jenen Kultureinrichtungen, die über begrenzte Sitzplätze verfügen, sind in der Regel Kontingente für KulturpassbesitzerInnen vorgesehen. Der/die KulturpassbesitzerIn kann bzw. muss reservieren.