«

steirischer herbst 2017 – Where are we now?, 22.9. – 15.10.

Rückblicke, Ahnungen & Aufbrüche ins Unbekannte

Der steirische herbst findet 2017 zum 50. Mal statt. Anlass genug, um die eigene Geschichte Revue passieren zu lassen, aber auch um Fragen zur Selbstverortung von Kunst und Gesellschaft zu stellen: „Where Are We Now?“. Zahlreiche Projekte, darunter eine Sonderausstellung im GrazMuseum und die Publikation „herbstbuch 1968-2017“, beleuchten die reiche Festivalgeschichte. Der steirische herbst bleibt aber auch in seinem 50. Jahr vor allem an der Zukunft orientiert – mit zahlreichen Ur- und Erstaufführungen, darunter eine Zusammenarbeit des Grazer Theater im Bahnhof mit der schwedischen Regisseurin Gunilla Heilborn oder neuen Arbeiten von der kapverdischen Choreografin Marlene Monteiro Freitas und des chinesischen Multitalents Tianzhuo Chen. Das Nature Theater of Oklahoma wagt außerdem das Unmögliche: Die Literaturnobelpreisträgerin Elfriede Jelinek hat ihren Roman „Die Kinder der Toten“ freigegeben für eine filmisch-performative Inszenierung durch die Gruppe an den Originalschauplätzen rund um Neuberg an der Mürz.

Informationen und Karten für KulturPass-BesitzerInnen:
t +43 316 816070, info@steirischerherbst.at, www.steirischerherbst.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.