Lade Veranstaltungen

← Zurück zu Veranstaltungen

Februar 2019

AUSSTELLUNG | Lager Liebenau Ein – Ort verdichteter Geschichte

Mittwoch, 20. Februar von 10:00 bis 17:00
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Woche(n) um 10:00am Uhr am Sonntag, Montag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag und Samstag stattfindet und bis Montag, 8. April 2019 wiederholt wird.

GrazMuseum, Sackstraße 18
Graz, 8010 Österreich
+ Google Karte

Das GrazMuseum zeigt ab November 2018 die erste wissenschaftliche Ausstellung zum Lager Graz-Liebenau, das seit Jahren im Fokus der Erinnerungskultur steht. Im April 1945 diente dieses größte NS-Zwangsarbeiterlager im Grazer Stadtgebiet als Zwischenstation auf den Evakuierungsmärschen ungarischer Juden und Jüdinnen von „Südostwall“ Richtung KZ Mauthausen. Die vom Ludwig Boltzmann Institut für Kriegsfolgenforschung unter der Leitung von Barbara Stelzl-Marx konzipierte Ausstellung widmet sich der Zwangsarbeit in Graz, dem Lager Liebenau während der NS-Zeit, den Kriegsverbrechen im April 1945, dem Prozess vor…

Mehr erfahren »

Ausstellung | ganz normal anders 30 Jahre Tuntenball

Mittwoch, 20. Februar von 10:00 bis 20:00
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Woche(n) um 10:00am Uhr am Sonntag, Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag und Samstag stattfindet und bis Sonntag, 7. April 2019 wiederholt wird.

Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Woche(n) um 10:00 Uhr am Mittwoch stattfindet und bis Sonntag, 7. April 2019 wiederholt wird.

GrazMuseum, Sackstraße 18
Graz, 8010 Österreich
+ Google Karte

Drei Jahrzehnte Tuntenball erzählen nicht nur die Entwicklung eines kleinen Kostümfestes in der Uni-Mensa zum schrillen Highlight der Ballsaison im prunkvollen Grazer Congress. Diese spiegelt auch den Umgang der Gesellschaft mit Diversität wider. Sie geht Hand in Hand mit der Geschichte der RosaLila-PantherInnen und deren Kampf für gesellschaftliche Anerkennung und Gleichstellung von Lesben, Schwulen, Bi- und Transsexuellen. Die Ausstellung widmet sich den buntesten Momenten, den prägnantesten gesellschaftlichen Umbrüchen und lädt die Museumsbesucher/-innen zu der Offenheit und Vielfalt ein, die am…

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren

Für KulturpassbesitzerInnen ist der Eintritt unentgeltlich. In jenen Kultureinrichtungen, die über begrenzte Sitzplätze verfügen, sind in der Regel Kontingente für KulturpassbesitzerInnen vorgesehen. Der/die KulturpassbesitzerIn kann bzw. muss reservieren.